Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Monat: Mai 2021

Exotische Kennzeichen

Heute Malta, Inselstaat im Mittelmeer. Also zumindest halbwegs exotisch. Besteht aus den drei bewohnten Inseln Malta, Gozo und Comino, sowie aus den unbewohnten Kleinstinseln Cominotto, Filfla, St. Paul’s Islands und Fungus Rock.
Mit rund 500.000 Einwohnern auf rund 316 Quadratkilometern Fläche gilt Malta als der Staat mit der fünfthöchsten Bevölkerungsdichte weltweit. Der Großteil der Bevölkerung konzentriert sich auf die Hauptstadtregion um Valletta, in dessen Ballungsraum rund 394.000 Einwohner leben.

Amtssprachen sind Maltesisch und Englisch; die Muttersprache der Malteser ist in der Regel das Maltesische, das auch als Nationalsprache Maltas gilt. Bis ins 20. Jahrhundert war Italienisch Gerichts- und Bildungssprache.

Die Kfz-Kennzeichen Maltas entsprechen in Maß und Gestaltung dem europäischen Standard mit schwarzer Schrift und weißer Grundfarbe. Sie zeigen am linken Rand das blaues Feld mit den zwölf europäischen Sternen und dem Nationalitätskennzeichen M. Danach folgen drei Buchstaben, ein quadratischer Sticker und drei Ziffern.

Kennzeichen aus Malta
Kennzeichen aus Malta

Die Schilder wurden 1995 eingeführt und trugen bereits zu diesem Zeitpunkt die EU-Symbolik, obwohl Malta erst 2004 Mitglied der Europäischen Union wurde.

Der erste Buchstabe gibt bei privaten Fahrzeugen den Monat an, in dem die jährliche Steuer entrichtet werden muss:

  • Januar: A, M, und Y
  • Februar: B, N, und Z
  • März: C und O
  • April: D und P
  • Mai: E und Q
  • Juni: F und R
  • Juli: G und S
  • August: H und T
  • September: I und U
  • Oktober: J und V
  • November: K und W
  • Dezember: L und X.

Allerdings gibt es auch auch die Möglichkeit, ein Wunschkennzeichen zu registrieren. Dabei kann entweder eine beliebige Kombination im Format ABC 123 gewählt werden oder eine freie Kombination aus maximal neun Zeichen.

Lkw daf aus malta. gesehen in bozen.
Gesehen in Bozen
Schreibe einen Kommentar...

Schlaue Zitate

Gerade Berufe, die sonst nicht solche Aufmerksamkeit bekommen, haben das Land am Laufen gehalten. Ohne die Beschäftigten in Supermärkten und die Menschen am Steuer von Lkw könnten wir uns beispielsweise auf die gewohnte Versorgung mit Lebensmitteln nicht verlassen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel in einem Video-Podcast zum diesjährigen „Tag der Arbeit“

Ach ja, trotz großer Dankbarkeit möchte ich eines noch erwähnen: Auch dieses Wochenende verbringen auf Rast- und Parkplätzen, sowie in Industriegebieten, wieder zig tausende Lkw-Fahrer, vorrangig aus Ost- und Südosteuropa, ihr Wochenende, teils unter miserablen Zuständen. Nur kümmert sich niemand um diese Missstände.

2 Comments

Cookie-Präferenz

Bitte wählen Sie eine Option aus. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden werden die verschiedenen Optionen und ihre Bedeutung erläutert.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie Tracking und Analyse-Cookies.
  • Nur Cookies von dieser Website:
    Nur Cookies von dieser Website.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer denen, die aus technischen Gründen notwendig sind.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung hier jederzeit ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück