• Reklame

    Fahrer gesucht
  • Reklame

    WALTER LEASING
  • Kanal 9

  • Alte Touren

  • Beiladung

    Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
  • RSS TruckOnline – Other Stuff

Links und rechts der (Daten-) autobahn

10 Dez 2017

Endlich ein guter Grund, warum Autos mit 80 auf der rechten Spur fahren.

Den Rasthof Katzenfurt kenne ich gut. Liegt an einer meiner Hauptstrecken. Letzte Woche krachte dort ein Lkw auf einen anderen, der unglücklich parkte.

Der Fahrer des Paketlasters rettete sich nur durch einen Sprung auf die Beifahrerseite…

War wohl nicht angeschnallt. In diesem Fall zum Glück, sonst hätte der Fahrer Weihnachten vielleicht nicht mehr erlebt. Dazu wohl noch telefoniert. Hmm, die kleinste Unaufmerksamkeit kann schlimme Folgen haben. Das sollte einem immer bewusst sein.

Apropo Katzenfurt. Auch nachher fahre ich wieder über die A 45. Da vertraue ich mal auf den Winterdienst. Der wird schon für freie Autobahnen sorgen. Aber Schnee zum 2. Advent hat schon was sinnliches. Hoffentlich sieht es in zwei Wochen auch so aus.

Schnee am 2. Advent

Im „Weserkurier“ geht es um mobilen Autoismus. Das Auto ist noch immer das Kultobjekt der Deutschen.

Wie sich die Zeiten ändern

07 Dez 2017

Früher nannte man das mal Gewerbegebiet:

Werbeschild in Ballersbach

Tolle Aktion

06 Dez 2017

Kinder- und Jugendhospize können ein Großteil der Unterstützung und Hilfe, welche den kranken Kindern und ihren Familien zukommt, nur durch Spenden finanzieren. Deshalb sammeln Tina und einige Ihrer Bekannten auch in diesem Jahr wieder Überraschungspakete, die auf dem Siegener Weihnachtsmarkt gegen eine Spende gekauft werden können.

Mit dem eingenommenen Geld wird die Arbeit des Kinder- und Jugendhospiz „Balthasar“ in Olpe unterstützt.

Weitere Informationen findet Ihr auf dem Flyer und auch bei Facebook.

Flyer Kinder in Not

Festland unter den Rädern

30 Nov 2017

So. Der Kontinent hat mich wieder. Diese zweieinhalb Tage in England waren schon cool.
Auch wenn der Verkehr krass ist. Auf der M25 um London rum, war ich heute früh um kurz nach fünf. Da lief es zwar noch flüssig, aber der Verkehr war da schon heftig. Auch auf der M1. Die führt von London Richtung Norden. Trotz drei bis vier Spuren in jede Richtung ging da streckenweise kaum noch was. Aber von Hektik oder Nervosität der Autofahrer, war da kaum was zu merken.

Im Gegenteil. Kaum hatte ich mal den Blinker gesetzt, gab mir einer die Gelegenheit, die Spur zu wechseln. Drängeln habe ich da drüben kaum erlebt. Auch die Leute, mit denen ich zu tun hatte. Alle nett und freundlich.
Funktioniert auch. Unglaublich.

Linksverkehr

Jetzt stehe ich auf einem Rasthof bei Brüssel. Morgen früh gegen drei geht es weiter. Wird nochmal ein langer Tag. Erst in der Nähe von Giessen entladen und dann bekomme ich im hessischen Hinterland Ware für Italien. Die Routine ist wieder da.

Immer links halten

29 Nov 2017

So. Tag zwei im Vereinigten Königreich ist angebrochen. Bisher kam es zu keinen politischen Verwicklungen zwischen Deutschland und England. Zumindest wurden mir keine bekannt.

Achso. Die englischen Autofahrer sind sowas von nett. Bremsen schon freiwillig, sobald ich den Blinker anmache. Und auch die Leute ohne Auto. Wirklich freundlich dieses Volk. Was so eine Insellage ausmacht.
Aber vielleicht freuen die sich auch nur mit Prinz Harry.

Das links fahren ist auch kein Problem. Gewöhnt man sich schnell dran. Einzig an Kreuzungen muss ich aufpassen, dass ich mich nicht rechts einordne. Ist halt die Gewohnheit.

Go West

27 Nov 2017

Kurz vor Feierabend noch ein neues Mautgerät geholt – und was für ein Klopper. Da lassen sich die Belgier nicht lumpen. Die Größe ist schon heftig, aber auch die Kaution. Da werden erst einmal 130 Euro fällig, ehe der Kasten überhaupt an der Scheibe hängt.

Mautgerät Belgien

Die Registrierung muss man selber vornehmen. Geht aber ganz easy. An einem Terminal gibt man die Fahrzeugdaten ein, scannt die Fahrzeugpapiere und wählt die Bezahlform. Also Vorrauszahlung oder Abbuchung von einer Kredit- oder Tankkarte. Ich habe logischerweise letzteres gewählt. Wenn die eingegebenen Daten stimmen, wird das Gerät freigegeben.
Die Stromversorgung erfolgt über den Stromanschluß im Lkw. Ob 12 oder 24 Volt ist dabei egal. Dann wartet man einige Minuten, bis sich das Gerät eingebucht hat und los geht die bezahlte Fahrt.

Die geht übrigens in dieser Woche nicht nach Italien, sondern nach Mittelengland. Keine Ahnung, was sich meine Disponenten dabei gedacht haben. Wenn morgen Mittag der Fährverkehr zwischen Frankreich und England zum erliegen kommt, wisst ihr, wer daran Schuld war.

Links und rechts der (Daten-) autobahn

26 Nov 2017

Matthias hat auf seiner Facebookseite einige Videos verlinkt, die im Norden von Skandinavien gedreht worden. Diese Filmchen sind schon sehenswert.

Das es in Deutschland einen Mangel an einheimischen Lkw-Fahrern gibt, ist kein Geheimnis mehr. Seit einiger Zeit zeichnet sich das ab. Bestätigt wurde das nun auch vom BAG. Nur führt das dazu, dass immer mehr ausländische Fahrer hier arbeiten. Natürlich aus Osteuropa. So lang die den gleichen Lohn bekommen und sich an hiesige Verkehrsregeln halten, sehe ich da kein Problem. Mein Job ist trotzdem noch sicher und jüngere Leute haben eh kaum noch Bock auf den Bock.

Zeit ist Regen, Schnee, Frost und Hitze. So zumindest einige Aussagen in einem Video, welches von einer polnischen Spedition in Auftrag gegeben wurde. Sicher etwas überspitzt, aber die Grundaussage ist nicht mal so verkehrt.

Coca Cola Weihnachtstruck – Tour 2017

24 Nov 2017

Heute in einem Monat ist Weihnachten, wir müssen also der Wahrheit ins Gesicht sehen: Die Coca-Cola Trucks sind wieder unterwegs. In diesen Städten wird der Coca Cola Truck 2017 vorbeischauen:

25. November 2017: Königsplatz, Schwabach (14 – 19 Uhr)
03. Dezember 2017: Obere Königstraße 8, Kassel (14 – 19 Uhr)
10. Dezember 2017: Am Markt 12, St. Ingbert (14 – 19 Uhr)
15. Dezember 2017: An der Johanniskirche, Magdeburg (14 – 19 Uhr)
16. Dezember 2017: Rathaus, Am Markt 16, Grimma (14 – 19 Uhr)

© 2017 TruckOnline.de | Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)


TruckOnline.de wird angetrieben durch WordPress.