• Reklame

    Fahrer gesucht
  • Reklame

    WALTER LEASING
  • Kanal 9

  • Alte Touren

  • Beiladung

    Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
  • RSS TruckOnline – Other Stuff

Links und rechts der (Daten-) autobahn

08 Jul 2017

Die erste Folge der “Trucker Babes” sollte bereits letzten Sonntag auf kabel eins ausgestrahlt werden. Doch da war Fußball wichtiger. Aber egal. Morgen Abend ist es soweit. Dann kann man Annette, Jana und co. auf ihren Touren begleiten.
Ich weiß noch nicht, ob ich es schauen werde. Wohl eher nicht. Zur gleichen Zeit läuft der “Tatort” und der ist mir heilig. Obwohl es wegen der Sommerpause alte Folgen sind. Zumal “Trucker Babes” ähnlich bescheuert klingt, wie vor einigen Jahren “Asphalt Cowboys” auf DMAX. Ist doch so. Wem fallen solche Namen ein? Aber falls die Sendung einer schaut, der kann ja hier berichten, wie es war.

Als Rettungsgasse bezeichnet man den Fahrweg für Rettungskräfte bei einem Stau oder stockendem Verkehr auf mehrstreifigen Richtungsfahrbahnen. So zumindest steht es auf Wikipedia.
Die zu bilden, ist nicht immer ganz einfach. Das habe ich schon selbst gemerkt (hier bitte ein lachendes Smilie hinzudenken). Aber selbst wenn es die Gelegenheiten zulassen, sind viele damit überfordert. Und jetzt wieder ernsthaft: Ich verstehe es nicht. Was ist so schwer daran, soweit nach links oder rechts zu fahren, bis in der Mitte eine Spur frei bleibt?

Diese Woche ging wieder ein Video durch die sozialen Medien, in dem ein polnischer Lkw-Fahrer das nicht zu kapieren scheint. Die Reaktionen darauf, waren natürlich durchweg grantig. Was für ein Arschloch, Führerschein weg auf Lebenszeit, zehntausend Euro Strafe, Lkw stilllegen u.s.w.


YouTube-Originallink >>>

Cool, auf Facebook kapieren es viele. Nur warum sieht man die kaum auf der Straße? Aber nochmal zu dem Polen. Ich will den jetzt nicht in Schutz nehmen, aber keiner weiß, warum der in der Mitte stand. In dem Video ist erst zu sehen, wie der versucht, eine Lücke zu finden. Was vorher war, bleibt ungewiss. Erst zwei Feuerwehrmänner sorgten dafür, dass die rechts stehenden Fahrzeuge weiter aufschließen und somit der Weg für die Rettungskräfte frei wird. Das hätten die da stehenden auch vorher machen können. Platz war ja wohl genug.

Nochmal Rettungsgasse. Bei Daniela habe ich das hier gefunden: Unfall in der Rettungsgasse. Mit diesem Autofahrer habe ich nun wenig Mitleid.

Hallo, mein Name ist Alex F. In meiner eigentlich eng bemessenen Freizeit spiele ich Deputy und fotografiere Trucker, die sich nicht konform benehmen. Diese Bilder veröffentliche ich dann auf meinem Facebookprofil. Natürlich will ich mit diesen Fotos nur aufklären und keinen an den Pranger stellen.

Lkw
Quelle: Facebook >>>

Interessantes Hobby. Ehrlich. Auch wenn ich nicht kapiere, was der z.B. auf dem Bild falsch macht. Der schaut nach rechts, vielleicht in den Spiegel. Das ist aber auch anderen aufgefallen. Alex hat natürlich auch darauf eine passende Erklärung:

Der hatte keinen Grund in den rechten Spiegel zu schauen

Also ich schaue alle fünfzehn, zwanzig Sekunden in beide Spiegel: Links, rechts, nochmal links. Das ist ein Automatismus, der mir bereits in der Fahrschule beigebracht wurde. Bin ich deshalb eine potenzielle Gefahrenquelle? Nee!
Aber wie auch immer. Fremde Menschen heimlich fotografieren und diese dann im Netz an den Pranger zu stellen, zeugt von keiner guten Kinderstube. Wer so etwas macht, ist ein Depp.

Drei Geheimnnisse über Trucker – Hätten Sie das gedacht?

06 Jul 2017

Die meisten Trucker feiern gern. Vor allem im Sommer trifft sich die deutsche Trucker- und Countryszene auf zahlreichen Festen und Events. Am Pfingstwochenende waren zahlreiche Besucher im beschaulichen Geiselwind beim Trucker-Festival. Das jährlich auf dem Autohof Geiselwind stattfindende Ereignis zog zahlreiche Besucher aus dem In- und Ausland an. Continue Reading »

Der Berg ruft

03 Jul 2017

Alle paar Jahre gibt es auf dem alten Autohof Berg/Bad Steeben in Oberfranken ein besonderes Truckfestival: “Der Berg ruft”. Das ist charmanterweise nicht allzu weit von meiner Heimat weg und der Platz selber ist schön übersichtlich. Das Motto könnte man auch als “klein, aber fein” bezeichnen.

Scania


YouTube-Originallink >>>

Mercedes Stern wird geputzt

Verkehrskontrolle in der DDR

02 Jul 2017

Die Geschichte vom Lkw-Fahrer hätte ich mir noch gerne angehört:


YouTube-Originallink >>>

Stauzeit

30 Jun 2017

Was für eine Kacke. Da fahre ich zweieinhalb Tage durch Italien und habe genau null Staus.

Freitagvormittag düse ich nach Bayern rein und da beginnt das Chaos. Stau am Irschenberg, vor München, bei München, hinter München. Es geht weiter. Stau bei Pfaffenhofen, vor Nürnberg und hinter Nürnberg.

Einen habe ich noch. Stau bei Geiselwind. Am Rasthof Haidt bin ich stehen geblieben. Da hatte ich fast zehn Stunden Fahrzeit voll.
Aber selbst wenn ich noch Zeit gehabt hätte, die A 3 zwischen Würzburg und Frankfurt hätte ich mir nicht mehr angetan. Das ist doch nicht mehr normal.

Stau

Numero Dodici

29 Jun 2017

Meinen ersten Kunden habe ich gestern nachmittag noch abladen können. Prima. Jetzt stehe ich beim zweiten und letzten, dem Zentrallager einer Lebensmittelkette.

Hier bekommt man gelbe Zettel und darf dann warten, bis die darauf stehende Zahl aufgerufen wird. Meiner hat die Nummer “12″. Bis “dodici” reicht es. Nur bei der Nummer für die entsprechende Rampe wird es schon schwieriger. Und von denen gibt es hier reichlich. Zumal die Durchsage auch noch kaum zu verstehen ist.
Aber wenn ich nach fünf Minuten nicht auftauche, wird mich schon einer holen. Denk ich mal. Also kein Grund zur Panik.

Zettel mit Nummer zwölf

Fehlplanung

27 Jun 2017

So. Endlich Feierabend. Eigentlich wollte ich bis München kommen. Gereicht hat es aber nur bis in die Gegend von Göppingen.

Tja, wenn man schon mal was plant. Aber das laden bei einer Firma im Hunsrück hat wieder Stunden gedauert und dann kam mir auch noch eine Vollsperrung dazwischen. Ab Esslingen bin ich dann über die B 10 gefahren. Zum Glück lief es da relativ gut.

Jetzt stehe ich in einem kleinen Gewerbegebiet mit Lidl, Rewe und – ganz wichtig – McDonalds. Verhungern tue ich also nicht.

Bis zum ersten Kunden bei Padova sind es noch knapp 650 Kilometer. Das müsste morgen hoffentlich zu schaffen sein. Wenn nicht, wird es knapp mit meinem Wochenende. Denn ab Samstag gilt wieder dieses beknackte Ferienfahrverbot. Und zwei Tage blöd rum zu stehen, darauf kann ich gerne verzichten.

Fundstücke Teil CXVIII

23 Jun 2017

Golf – Macaulay Culkin


YouTube-Originallink >>>

© 2017 TruckOnline.de | Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)