• Reklame

    Fahrer gesucht
  • Kanal 9

  • Reklame

    WALTER LEASING
  • Alte Touren

  • RSS TruckOnline – Other Stuff

  • Beiladung

    Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Wir müssen reden…

05 Apr 2017

…und zwar über Dieselgestank. Und mich als ungeschickten Depp. Es ist auch nur ein kurzes Gespräch.

Die Anzeige der Zapfsäule meiner Stammtankstelle in Österreich zeigte 796 Euro an. Da packte mich der Ehrgeiz, die 800 rund zu machen. Ihr kennt das sicher. Wenn auch nicht in diesen Dimensionen.

Aber gut. Bis 799 ging alles prima. Dann begann ich, in Stößen zu tanken. Also den Zapfhahn drücken und loslassen. Und wieder drücken und loslassen. So das nur wenig Sprit in den Tank läuft.
Dann passierte es. Irgendwie flutschte der Zapfrüssel aus dem Tank und die Brühe landete auf Pullover, Hose, Schuhe und Strümpfe. Keine Ahnung, wie ich das geschafft habe. Da merkt man erst, wie Diesel stinkt. Einfach nur eklig.

Die Klamotten habe ich gleich gewechselt, Schuhe und Strümpfe entsorgt. Ja, und trotz duschen kurze Zeit später, hatte ich den ganzen Tag das Gefühl, diesen Geruch an mir zu haben. So hing der in der Nase.
Aber war ja meine Schuld. Ungeschickt lässt grüßen.

Jetzt hoffe ich, dass bis Samstag der Muff aus Hose und Pullover etwas verschwindet. Zumindest so weit, dass ich die Sachen reinigen kann, ohne meine Waschmaschine zu versauen.

10 Tonnen geladen zu “Wir müssen reden…”

  1. 1
    hajo meint:

    ja, lieber Maik, das mit dem “in kurzen Stössen” befüllen funktioniert i.d.R. bei PKW-Zapfsäulen, bei den wesentlich grösseren LKW-Säulen geht das halt nicht so recht. Na ja, hier in Frankfurt am Main sagt man dazu: “Dabbischkeit verloss mich net!”
    Ich gehöre zwar nicht zu den Menschen, die ihren Gesichtserker genussvoll über den Dieseltank halte, finde aber den Dieselgeruch nicht wirklich unangenehm, na ja, liegt vielleicht daran, dass ich in der chemischen Industrie gelernt habe.
    Ich wünsch Dir noch eine gute Fahrt
    Grüsse
    Hajo

  2. 2
    maik meint:

    Für mich riecht Diesel schon unangenehm. Ich muß das nicht haben 🙂

  3. 3
    Franz meint:

    Mir ist mal etwas Diesel aus einem Reservekanister im Kofferraum meines PKW ausgelaufen. Der Gestank war so hartnäckig, da hat weder Febreeze noch Auswaschen wirklich geholfen. Hab dann eine neu Filzmatte für den Kofferraum gekauft.

  4. 4
    maik meint:

    Ich habe die Hose jetzt zweimal gewaschen, der Dieselgeruch hängt noch immer drin. Das Zeug ist so hartnäckig 🙁

  5. 5
    Erfurter meint:

    Dieselgestank kenne ich seit meiner Zeit als Fahrschüler bei der GST (ca. 1974) Wir mussten den H3A immer mit in Diesel getränkten Lappen putzen! Damit alles schön glänzt! Ladefläche, Fahrerhaus, alles…! Bis zur nächsten Ecke hat das ja auch gehalten, der Straßenstaub klebt da natürlich wie irre dran! Das glaubt heute kein Mensch mehr!!!
    Kein Wunder dass ich nur Benziner fahre, oder?

  6. 6
    maik meint:

    Unglaublich. Das ist heute undenkbar 🙂

  7. 7
    Karsten meint:

    Ich habe mal Diesel mit einen Schlauch aus einen Tank in einen Kanister gezogen. Leider habe ich zu sehr am Schlauch gezogen, so das ein Schwall Diesel in meinem Mund landete. Der Geschmack war auch übel und ging ewig nicht mehr weg.

  8. 8
    maik meint:

    Das kann ich mir gut vorstellen 🙂

  9. 9
    martin III. meint:

    So ein bisschen Dieselgeruch beim Tanken ist ja noch halbwegs OK, man glaubt aber nicht wie schnell der Geruch richtig schlimm wird wenn man ihn länger in der Nase hat. Der Spezialist der damals in der Kaserne den Tankwart spielen musste hat auch immer die Stiefel und Hosen voller Diesel gehabt, wenn der beim Anstehen im Speisesaal in der Nähe stand ist einem der Gestank echt auf den Magen gegangen.

  10. 10
    maik meint:

    Die Sachen hatte ich in einer Plastiktüte verstaut und diese halboffen im Staufach vom Auflieger. Der Geruch heute in dem Kasten war ähnlich erheiternd.

Schreibe eine Antwort

© 2017 TruckOnline.de | Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)