Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Selbst Schuld Du Pole

Tja, mein toller Kollege aus Polen. Wenn Du schon im Überholverbot überholen willst, dann mach das richtig. Also etwas schneller sein wie ich, zügig vorbeifahren und mit einigermaßen Abstand vor mir wieder nach rechts fahren. Also eigentlich ziemlich einfach.

Während Deines Überholvorganges aber zu merken, oh, ich komme ja kaum vorbei und oh oh, die Polizei fährt ja plötzlich hinter mir, tja, dass ist dumm. Und noch dümmer ist es, statt abzubremsen, um sich wieder hinter mir einzuordnen, einfach nach rechts zu ziehen, um mich zum abbremsen zu zwingen. Denn das funktioniert nicht.

Obwohl. Doch, es hat funktioniert. Denn ich habe abgebremst. Allerdings so stark, dass selbst der blindeste Gesetzeshüter erkennen musste, hmm, dass geht wirklich nicht mit rechten Dingen zu. Da müssen wir doch jetzt mal einigen Sachen auf den Grund gehen. Haben die auch gemacht:

lkw kontrolle in österreich nach missglückten überholvorgang

Ich habe mich nur kurz mit einem der beiden Beamten unterhalten. Der sagte mir, die hätten alles auf Video und das wäre aussagekräftig genug. Reichte mir, bin dann weiter gefahren. Deshalb weiß ich auch nicht, wie viel der Pole am Ende zahlen durfte.
Die Strafen in Österreich bewegen sich irgendwo im Mittelfeld. Pech also für ihn, dass er noch nicht in Deutschland war, Glück dagegen, dass er diese Aktion nicht mehr in Italien durchgezogen hat.

Aber wie auch immer. Kein Mitgefühl für den. Im Gegenteil. Ich finde es gut, dass endlich mal einer quasi auf frischer Tat ertappt wurde. Denn solche Aktionen, also sich vorbei zu quälen, dann merken, ui, dass wird irgendwie nix, ziehe ich doch einfach nach rechts, der andere wird schon abbremsen, kommen in letzter Zeit immer häufiger vor.

Von daher, soll er zahlen. Am besten so viel, dass es ihm richtig weh tut. Vielleicht merkt der es sich für die nächsten vier Wochen. Danach dürfte der Erziehungseffekt und die Einsicht das dumme Handlungen an den Geldbeutel gehen könnten, eh wieder vorbei sein.

4 Comments

  1. ednong
    ednong 25/04/2021

    Traurig, dass man solch ein Handeln – also das nach rechts ziehen und zum abbremsen zwingen – als legitim sieht. Da kann doch so viel passieren…

  2. Al
    Al 25/04/2021

    Ich halte Geld hier für die Nebensache, auch wenn es als erzieherische Maßnahme eingefordert werden wird. Eigentlich geht es hier um die Achtung vor dem Leben und der Gesundheit aller anderen!

    Beste Grüße und gute Fahrt!
    — Al

  3. Blick Ableiter
    Blick Ableiter 04/05/2021

    Der erste Fehler war schon im Überholverbot zu überholen, zumindest aus gesetzlicher Sicht. Aus polnischer Sicht dem Vernehmen nach eher nicht. Denn polnische Fahrer halfen sich gegenseitig. Soll heißen, sie sorgen per Funk und Fahrverhalten untereinander dafür, dass sie zügig voran kommen. Das habe ich mir auf Nachfrage mal von einem polnischem Lkw Fahrer erklären lassen. Somit gibt es halt zwei verschiedene Fahrweisen. Die, die sich an Recht und Gesetz hält und die, welche auch unter dem Aspekt der Gefährdung anderer, zügig voran kommt. Welche die bessere Fahrweise ist, das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich persönlich bevorzuge die, welche weder Geld, noch Menschenleben kostet. BG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie-Präferenz

Bitte wählen Sie eine Option aus. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden werden die verschiedenen Optionen und ihre Bedeutung erläutert.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie Tracking und Analyse-Cookies.
  • Nur Cookies von dieser Website:
    Nur Cookies von dieser Website.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer denen, die aus technischen Gründen notwendig sind.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung hier jederzeit ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück