Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Kategorie: Unterwegs

Manchmal muss es sein

Ein Kaffee am morgen, vertreibt Kummer und Sorgen. Und ja, schon klar. Ich bin eine kleine Umweltsau. Aaaber, manchmal muss es so sein. Ist halt so. Denn italienischen Automatenkaffee kann man gut trinken. Der schmeckt selbst mir, auch aus einem Pappbecher.

Nicht gerade umweltgerecht
1 Kommentar

Harter Mann

Die letzte Nacht in einem Industriegebiet, nördlich von Mailand verbracht. Es war angenehm ruhig und vor allem war die Pause lang. Gut, direkt auf der Straße, weil es keine Parkbuchten gab, aber es passte so. War kaum Verkehr. Und ich brauchte mir keine Gedanken darüber zu machen, ob mich mitten in der Nacht jemand weckt.

Die obligatorische Morgenwäsche dann am Straßenrand. Klar. Natürlich mit nackten Oberkörper. Das toppen nicht mal die Asphalt-Cowboys in der dmax-Glotze.

Und das Wetter ist toll
Schreibe einen Kommentar...

Sie haben Post

Blogleser Al hatte letzte Woche ein unerfreuliches Erlebnis:

Hallo Maik,

am Mittwoch Morgen gegen 09:30 habe ich bei einem Motorradunfall unfreiwillig unter einem (fast?) stehenden LKW-Trailer eingeparkt (links hinten unter dem Staukasten). Das ganze passierte auf der A4 in einem sich bildenden Stau.

Der Trucker hatte alles bemerkt, stieg sofort aus, lief nach hinten und fragte mich, ob es mir gut gehe. Er half auch später beim absichern, damit das Motorrad von der Piste kam. Der Mann war einfach wach und hat seinen Job ernst genommen. VIELEN DANK DAFÜR!!! Der arme Kerl war kreidebleich…
Mal ehrlich, wenn man 40 Tonnen durch die Gegeng fährt, wie wahrscheinlich ist es, dass man mitbekommt, wenn einem ein Biker untern den Trailer schlittert? Nochmal DANKE für die Hilfe!

Ich weiß leider nur, dass der Trailer ein Meißener Kennzeichen hatte. Der Fahrer war möglicherweise auch aus der Gegend. Vielleicht liest er ja Deinen Blog?

Auch noch DANKE unbekannterweise an einen Autofahrer, der links neben der Unfallstelle anhielt (somit auch absicherte) und mir half, die Maschiene wieder aufzurichten. Ist ja heute leider nicht mehr selbstverständlich…

Mehr Glück geht nicht. Es wurde niemand verletzt!

Viele Grüße, einen schönen Sonntag und gute Fahrt!
— „Al“)

Hallo Al, 
jetzt hast Du mir einen Schrecken eingejagt. Gut, dass Dir und anderen nichts passiert ist. Ich kann mir vorstellen, dass das für alle ein Schock war.

Mir ist vor vielen Jahren mal ein Transporter aufgefahren. Ich hatte etwas mehr als 80 km/h drauf gehabt, der andere über hundert Sachen. Gespürt habe ich es deutlich.Gut, bei einem Motorrad ist es anders, zumal die Geschwindigkeit auch noch wesentlich geringer war. Vielleicht hat er Deinen Sturz auch im Spiegel gesehen. Denn gerade an einem Stauende schaue ich immer in den linken Spiegel. 

Apropo Hilfe unterwegs. Im Mai hatte ich mit meinem Pkw einen Wildunfall. Das Reh hat es leider nicht überlebt. Passiert ist das Sonntagabend gegen halb elf auf einer Landstraße. Während ich auf die Polizei wartete, kamen etliche Autofahrer vorbei. Und jeder hielt kurz an, um zu fragen, ob ich Hilfe brauche. Das hat mich positiv überrascht. Ehrlich.

pkw saab nach wildunfall
R.I.P Bambi

Was macht Dein Motorrad? Ist es arg hinüber? Ich hoffe doch nicht. Aber wo gefahren wird, passieren Unfälle. Ist halt leider so. Menschen sind keine Roboter.

Ich wünsche Dir alles gute und das Du den Schreck einigermaßen gut verdaut hast.

Kommentare geschlossen.

Bezahlte Nacht

So. Heute mal Feierabend auf einem kostenpflichtigen Parkplatz. Ist zwar kein Autohof, sondern nur eine normale Tankstelle mit Fresstheke.
Sechs Euro sind aber in Ordnung. Davon vier Euro als Gutschein. Hole ich mir morgen früh ein Brötchen und was zu trinken. Passt. Kann man mal machen.

Mein Parkticket

Zwei-, dreihundert Meter oberhalb ist der Autobahnrasthof Irschenberg. Da stehe ich ja öfter über Nacht. Passt eben meist gut von meinen Fahrzeiten. Aber heute war ich so früh, wollte eigentlich hier unten nur duschen.
Kaum eingeparkt, kam ein Tankstellenmitarbeiter und fragte, ob ich über Nacht bleibe. Habe ich gar nicht lange überlegt und gleich „ja“ gesagt. Passt. Zumal es hier ruhiger ist, als oben auf dem Rasthof.

Kommentare geschlossen.

Geiz ist nicht immer geil

Ein Sperrschild vor meinem österreichischen Lieblingssparmarkt. War aber abzusehen. Wenn Fahrer Schäden verursachen, ohne diese zu melden oder den Parkplatz als kostenlose Stellfläche nutzen, um beim gegenüberliegenden Hofer (der österreichische Aldi) ihre Einkäufe zu erledigen, ist es klar, dass der Platz für Lkw dicht gemacht wird. Lohnt halt nicht.

Nix mehr parken in Brixlegg

Tja nun. Ich finde es schade. Hab da immer gerne gehalten. Fix was einkaufen, danach ein Tässchen Kaffee und nen Stück Kuchen.
Selbst nachts konnte man da stehenbleiben. Hat keinen gestört. Und man stand ruhig. Aber vorbei. Danke Kollegen.

3 Comments

Es raschelt und rauschelt

Ich bin ja kein Angstmeier oder sowas. Aber den Abend und die Nacht neben meterhohen Maispflanzen zu verbringen, da kann ich mir schöneres vorstellen.
Ein Geraschel und Gerausche da drin. Wer weiß, wer oder was sich in dem Feld alles versteckt. Manchmal ist es eben doch besser, nicht alles zu wissen.

Es ist nur ein Maisfeld
4 Comments

Cookie-Präferenz

Bitte wählen Sie eine Option aus. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden werden die verschiedenen Optionen und ihre Bedeutung erläutert.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie Tracking und Analyse-Cookies.
  • Nur Cookies von dieser Website:
    Nur Cookies von dieser Website.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer denen, die aus technischen Gründen notwendig sind.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung hier jederzeit ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück