Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Kategorie: Unterwegs

Auf gehts

Na denn, wollen wir mal wieder. Zwei Wochen Urlaub vorbei.
Klamotten und Verpflegung sind eingeräumt, Auflieger ist beladen und Navi eingestellt. Nur das tanken verschiebe ich auf morgen, in Österreich ist Diesel ja billiger. Und was der Firma zugute kommt…

Na ja. Knapp 900 Kilometer bis zum ersten Kunden. Ein guter Einstand für die erste Woche des Jahres. So ein richtiger Winter ist auch nicht in Sicht, schaut also gut aus. Joa, na denn mal los.

Navi funktioniert

Kommentare geschlossen.

Driving home for Christmas. Na ja, fast.

So. Auf geht’s zur letzten Runde für dieses Jahr. Natürlich nach Italien. Wohin auch sonst. Ein bissel durch den Norden, mit einem kleinen Abstecher in die Mitte, ist angesagt.

Wird eh nur eine kurze Woche. Gestern einen Tag Urlaub, also nur vier Tage. Schnee und Eis dürfte bei den derzeitigen Temperaturen auch kein Problem sein. Also, macht die Autobahnen frei. Es pressiert mir etwas.

driving home zur letzten runde
Go Italy. Wohin auch sonst?
2 Comments

Zweimal Italien

Eine Einbahnstraße in einem Ort, irgendwo im nördlichen Einzugsgebiet von Mailand. Dieses rote Auto steht scheiße, komm ich nicht vorbei.
Hupen? Nö, mach mich doch nicht lächerlich. Aufregen? Noch peinlicher. Also warten. Nach drei Minuten kam die Mutti angerannt, war in der Apotheke, da rechts im Bild zu sehen.

Für die hupendem Autofahrer hinter mir, war aber ich der Depp. Sehen ja nicht, was vor mir ist. Logo.

Auto blockiert lkw
Ein Auto blockiert mich.

Die Durchfahrten in italienischen Mautstationen sind oftmals eng. Für Lkw auch mal arg eng. Macht man so, um die Fahrzeuge zum langsam fahren zu zwingen. Denn wer die Maut mittels „Telepass“ bezahlt, fährt da gerne auch mal zügiger durch. Man braucht schließlich nicht halten.

Das sollte man beachten, wenn man beabsichtigt, kurz davor noch mal die Spur zu wechseln. Das kann unklug sein. Denn dann heißt es „Koleka Problem“. Wie hier.

lkw fährt sich fest
Koleka Problem
Kommentare geschlossen.

So richtig will er noch nicht

Wie in der Nacht zwei Zentimeter Schnee fielen und ich mir so denke: „Der Winter hat ja noch weniger Bock wie ich“.

Der Winter lässt sich Zeit
Kommentare geschlossen.

Manchmal muss es sein

Ein Kaffee am morgen, vertreibt Kummer und Sorgen. Und ja, schon klar. Ich bin eine kleine Umweltsau. Aaaber, manchmal muss es so sein. Ist halt so. Denn italienischen Automatenkaffee kann man gut trinken. Der schmeckt selbst mir, auch aus einem Pappbecher.

kaffeebecher
Nicht gerade umweltgerecht
2 Comments

Wunderbar gepasst

Merke. Höre immer auf Dein Gefühl. Kiefersfelden? Ach, eine halbe Stunde geht noch. Irschenberg? Punktlandung!

Auf die eine Stunde verzichte ich mal
Kommentare geschlossen.

Harter Mann

Die letzte Nacht in einem Industriegebiet, nördlich von Mailand verbracht. Es war angenehm ruhig und vor allem war die Pause lang. Gut, direkt auf der Straße, weil es keine Parkbuchten gab, aber es passte so. War kaum Verkehr. Und ich brauchte mir keine Gedanken darüber zu machen, ob mich mitten in der Nacht jemand weckt.

Die obligatorische Morgenwäsche dann am Straßenrand. Klar. Natürlich mit nackten Oberkörper. Das toppen nicht mal die Asphalt-Cowboys in der dmax-Glotze.

morgen wäsche am lkw
Und das Wetter ist toll
Kommentare geschlossen.

Cookie-Präferenz

Bitte wählen Sie eine Option aus. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden werden die verschiedenen Optionen und ihre Bedeutung erläutert.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie Tracking und Analyse-Cookies.
  • Nur Cookies von dieser Website:
    Nur Cookies von dieser Website.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer denen, die aus technischen Gründen notwendig sind.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung hier jederzeit ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück