Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Eigenartig

Kleines Problem am Rande: Mit meinem mobilen Internet Stick komme ich nicht mehr ins Backend von WordPress. Das einzige was erscheint, ist eine Fehlermeldung:

Fehlermeldung WordPress

Via Festnetz von daheim gibt es keine Probleme. Ich dachte erst, es läge eventuell an einem Plugin. Dem war aber nicht so. Ich habe alle deaktiviert, trotzdem funktionierte es nicht. An den Einstellungen des Sticks habe ich auch nichts verändert.
Alle anderen Seiten kann ich ohne Probleme aufrufen. Nur mit dem Login von WordPress gibt es Probleme.

Das bedeutet leider, dass ich momentan von unterwegs nix mehr schreiben kann. So muss ich also vor- oder nachschreiben – zumindest so lange, bis ich eine Lösung für dieses Problem gefunden habe. Kommende Woche will ich nochmal die Einstellungen des Sticks kontrollieren. Vielleicht habe ich doch etwas übersehen.

6 comment

  1. Ralf
    Ralf 29/04/2013

    Strato hat eine Einstellung „ServerSide Antispam“, die dürftest du entweder selber aktiviert haben oder Strato hat das für dich getan. Da es in letzter Zeit zu heftigsten Attacken gegen das WP-Backend kam, hat Strato wahrscheinlich diese Option bei dir aktiviert ohne dich zu informieren.
    Und somit ist dann deine mobile IP-Adresse offensichtlich in einen Pool von Bösen IP-Adressen gelandet, was dich letzten Endes aussperrt.

  2. CookieCache
    CookieCache 29/04/2013

    Lösche mal deine Cookies und den Cache des Browsers.

  3. Stefan
    Stefan 29/04/2013

    Hej Mike

    Vermutlich ist die Antwort von Ralf die Erklärung des Problemes. Versuch es mal über einen VPN-Zugang! Du kannst bei vielen Routern (vielleicht auch bei deinem Zuhause!) einen VPN einrichten, über diesen hast Du dann kein Problem mehr darauf zuzugreifen.

    S.

  4. maik
    maik 29/04/2013

    Cookies habe ich bereits gelöscht. Brachte nix. Das mit Strato erscheint mir auch am nahe liegensten. Auch wenn die Hotline von denen sagt, dass es an Strato selber nicht liegt. Ich schau mir das mal an. Danke für Eure Tipps.

  5. highwayfloh
    highwayfloh 05/05/2013

    @maik siehe meinen Artikel in meinem Blog „Hoch lebe die .htaccess“ wo ich das allgemeine Prozedere schildere, soll keine Werbung für meinen Blog sein.

    Weitere quellen: self-html und htaccess

    einfach alles per deny from aussperren was ärger verursacht.

    Dauert ein zwei Tage bis die Routing-Server das umgesetzt haben, aber danach hast Du Ruhe und Dich selbst kannste mit der regel allow from (deine IP) freischalten…

  6. highwayfloh
    highwayfloh 05/05/2013

    Ergänzung, hatte diverse Zugriffe aus diversen Ländern, die ausschliesslich auf das Login auswaren, hab ich rigoros ausgesperrt mittels .htacces ….

    seitdem ist Ruhe

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.