Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

10 comment

  1. Paddy
    Paddy 20/04/2009

    …ansonsten aber ein fertiger Idiot.

    Fazit: Auch Idioten können Nerven haben.

  2. Kommentator
    Kommentator 20/04/2009

    Wenn solche Spacken auf der Strasse sind, nützt die eigene, defensive Fahrweise nichts – man stirbt wegen der Idiotie eines anderen.

    Meine Vorschläge: Führerschein auf Lebenszeit entziehen (ja, meine ich ernst), Fahrzeug einziehen (ja, meine ich auch ernst), den Unternehmer, der seine Fahrer so antreibt, enteignen (schon wieder ernst gemeint).

    Ich habe mal ansehen müssen, wie ein Mensch zwischen Mauer und LKW zerquetscht wurde (der Fahrer hatte es „eilig“ gehabt) – seitdem habe ich NULL Verständnis für die geringste Gefährdung eines Menschenlebens.
    Stellt Euch nur mal eine Sekunde vor, die eigene Familie (Kinder, Eltern, Mann, Frau) würde so sterben, wegen sinnloser Hetze – bin ich noch allein mit dem Vorschlag, solchen Idioten die Fahrerlaubnis final zu entziehen?

  3. Melli
    Melli 20/04/2009

    Es sind doch nicht nur Lkw – Fahrer, die so fahren. Die überwiegende Mehrzahl geht auf das Konto von Pkw – Fahrern.

  4. Kommentator
    Kommentator 20/04/2009

    Stimmt, aber mein Vorschlag bezog sich sowieso auf alle Sorten von Kraftfahrern, lediglich mein Beispiel nannte einen LKW-Unfall.
    Hier in Hamburg hat neulich jemand eine knapp 30-jährige überfahren – Rennen in der Innenstadt. Mein Vorschlag dazu? Siehe oben.

  5. tufman
    tufman 20/04/2009

    Also in Rumänien ist das bittere Realität – da kannst Du jedem 2ten Trucker den Flepmann abnehmen …

  6. gb
    gb 21/04/2009

    @tufman: auch eine Moeglichkeit, die ungeliebte Ostblock-Konkurrenz loszuwerden 😉

  7. Maik
    Maik 21/04/2009

    @gb: So kann man es natürlich auch sehen 🙂

  8. theralf
    theralf 22/04/2009

    Kann mir kenier erzählen, dass einer sowas wegen Termindruck macht. Der war doch mindestens besoffen. Das war doch ne klare Fehleinschätzung der Verkehrslage. Sowas irres macht doch keiner bei klarem Verstand!

  9. Jakob
    Jakob 27/04/2009

    Dann will ich auch mal meinen Senf abgeben.

    Wie in meinem verlinkten Blog ersichtlich lebe ich seit Juli in Rumänien – mache hier einen 15-monatigen Freiwilligendienst. Dabei fahre ich auch selbst Auto.

    Und das was der da macht ist wirklich Alltag hier – auch das man nach deutschem Recht jedem 2. LKW- aber auch PKW- Fahrer in Rumänien den Führerschein wegnehemen müsste stimmt so.

    Das Problem sehe ich aber vor allem in der Kombination der allgemeinen Umgebungseinflüsse wie Termindruck (mit Dtl. vergleichbar) und dem Umstand, dass es in Rumänien fast keine Autobahnen gibt. Somit sind die meisten Straßen, wie auch in dem Video ersichtlich, Landstraßen, die des öfteren durch Dörfer gehen, wo ja auch eigentlich nicht ohne Grund die 50 km/h gelten. Und diese Straßen müssen auch für den LKW-Fernverkehr genutzt werden. Dazu kommt noch, dass Rumänien das Transitland für allen Fernverkehr aus der Türkei, Bulgarien und so nach Westeuropa ist.

    Die meisten Unfälle passieren aber wirklich mit PKWs. Da ist das Problem, dass einige reichere Rumänen sich nen Touareg oder so kaufen und den dann auch ausfahren wollen bzw. sich als die größten fühlen – nur sterben halt die Leute im alten Dacia und nicht die im neuen Touareg.

  10. Führerschein Blog
    Führerschein Blog 02/05/2009

    Rumänischer Lastwagenfahrer dreht durch…

    Wer nachfolgendes Video anschaut, wird die nächste Zeit sofern er einen Führerschein hat ;-), wohl mit einem unguten Gefühl einen LKW überholen. Was der rumänische Lastwagenfahrer da während der Fahrt macht, grenzt fast sc…

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.