Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Monat: Juli 2019

Eine Nacht auf dem Mittelmeer

Wie habe ich letzte Woche geschrieben? Endlich mal wieder eine Tour über tausend Kilometer? Ich glaube, dass hat sich mein Navi zu Herzen genommen:

Mein Navi ist verwirrt

Aber irgendwie ist das Teil verwirrt. Es geht natürlich nicht über Sizilien und Civitavecchia nach Olbia. Sondern direkt. Eine richtig schöne Tour ist es aber trotzdem. Sardinien ist mal wieder angesagt. Und ja, ich freue mich drauf.

Froh bin ich auch, dass die Überfahrt mit einer Frachtfähre stattfindet. Zwar weniger Komfort, als auf den Urlauberfähren, aber dafür schön ruhig auf und unter Deck.
Da nehme ich auch die Minikoje und WC und Dusche auf dem Gang in kauf. Ist ja eh nur für eine Nacht.

2 Comments

Mit dem Lkw über den Grimselpass

Klickt auf den Button, um den Inhalt von YouTube zu laden.
Inhalte laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL2doakh0X3Z3a25BIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49IiIgd2lkdGg9IjU1MCIgaGVpZ2h0PSIzMTUiPjwvaWZyYW1lPg==

YouTube-Originallink >>>

Kommentare geschlossen.

Links und rechts der (Daten-) autobahn

Söder will die Korridormaut für den Brenner prüfen. Wird eh nicht kommen, weil es bis heute keine Alternative zum Brennerpass gibt. Also erst in zehn Jahren, wenn bis dahin (vielleicht) der Brennerbasistunnel fertig ist.

Platter will die Dieselpreise in Tirol erhöhen. Auch so ein Plattschuß. Klar tanke auch ich in Tirol. Aber nur, weil ich da durchfahren muss. Ich mache doch keinen Umweg von mehreren hundert Kilometern, nur um da tanken zu können.

Es gab mal eine RoLa von Regensburg nach Trento. Mit der bin ich oft gefahren. War mein Beitrag zur Entlastung auch des Inntals. Gibt es nicht mehr. Wegrationalisiert. Und jetzt kommen die großen Macher aus Innsbruck und Berlin und lassen mich in der Blockabfertigung vergammeln.
***

Schnell, schneller, Amazon
***

Dirk Engelhardt, Hauptgeschäftsführer des Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) im Morgenmagazin von ARD und ZDF zum Streit über die Blockabfertigung in Tirol.
***

Von der stundenlangen Vollsperrung habe ich in den Verkehrsnachrichten gehört. Lag aber nicht auf meiner Fahrtstrecke, also schnell abgehakt. Normal hat es sich damit, aus den Ohren, aus dem Sinn. Sozusagen. Wenn man aber doch mal die Hintergründe zu einem dieser Unfälle liest, fehlen einem die Worte. Einfach nur tragisch…
***

Seit letzten Donnerstag hat Baden-Württemberg per Erlass die Abfertigung von Tiertransporten verboten, wenn es über 30 Grad heiß ist.
***

Kommentare geschlossen.

Was für eine Ferntour

Ups. Was ist denn hier los? Seit längeren mal wieder über tausend Kilometer zwischen letzter Be- und erster Entladestelle. Denn seitdem ich fast nur noch Norditalien fahre, werden es sonst kaum mehr als acht- oder neunhundert am Stück.
Gut, im Norden bleibe ich auch diese Woche. Aber ich durfte mal bei Magdeburg laden. Also für meine Verhältnisse ziemlich weit oben in Deutschland.

Es sind zwar nur drei über den tausend, aber auch das gilt. Diese Umleitungsempfehlung ignoriere ich mal. Stimmt eh nicht. Mein Navi lügt bei sowas immer.

1003 Kilometer. Was für eine Ferntour.

3 Comments

Links und rechts der (Daten-) autobahn

Fast drei Jahrzehnte wurde in Straßen und Brücken im Osten investiert, die Infrastruktur im Westen dagegen arg vernachlässigt. Die Folgen sieht man westlich von Werra und Elbe schon länger. Autobahnen deren Ausbau längst überfällig ist, ein Straßennetz, welches an der Belastungsgrenze angekommen ist, Brücken, die nur noch mit gedrosselter Geschwindigkeit befahren werden dürfen oder gleich komplett für den Schwerverkehr gesperrt werden.
Die Kapazitätsgrenze ist fast erreicht. Und ohne ein drastisches Umdenken in der Verkehrspolitik ist das Verkehrsaufkommen kaum noch zu bewältigen.
***

Zwei Schweizer Polizisten helfen Lkw-Fahrern bei der Parkplatzsuche. Sehr schön. Aber am coolsten ist Ungarn-Trucker Lazloam Ende des Beitrages: „In Deutschland werden wir immer weggejagt oder müssen Bussen zahlen.“
***

Die „Passauer Neue Presse“ fragt: In Ostbayern fehlen Lkw-Fahrer. Bleiben die Brummis bald stehen?

Quark. Geht immer weiter. Denn hinterm Ural wohnen auch noch Menschen. Für Nachschub ist also gesorgt. Und denen sind auch schlechte Bezahlung, lange Arbeitszeiten und fehlende Wertschätzung egal.
***

Dem #IchHabDenAssi gehen die versprochenen öffentlichen Mittel aus. Denn die Mittel aus dem Bundeshaushalt 2020 reichen nicht.
***

Wer seinen Lkw verbotswidrig in eine Zufahrt zu einem Autobahnparkplatz abstellt, erhält keinen vollen Schadensersatz sowie kein komplettes Schmerzensgeld, wenn ein Pkw-Fahrer auffährt. Denn obwohl die Parkplatznot auf Autobahnen bekannt sei und die Ordnungshüter derartiges Parken womöglich mitunter dulden, rechtfertige dies keine Ausnahmen.
***

Apropo Belastungsgrenze der Infrastruktur. Das Vorstandsmitglied der Duisburger Hafen AG, Thomas Schlipköther, fordert eine bessere Verzahnung von Zugfernverkehr und Lkw-Logistik.

Für Langstrecken sollten mehr Züge verwendet werden. Lkw sollten eher den Nahverkehr zu den Bahnhöfen und von diesen zu den Zielorten übernehmen. Dafür könnten neben dem herkömmlichen Containertransport zum Beispiel auch mehr sogenannte Taschenwagen im Bahnverkehr verwendet werden: Flach gebaute Waggons, die mit ihren Vertiefungen ganze Lkw-Sattelauflieger samt deren Rädern aufnehmen.

Auf der Fachtagung Truck Symposium am 19. 07. 2019 am Nürburgring

***

Ab August verbietet Tirol an bestimmten Tankstellen das Tanken für Lkw ab 12 Meter Länge. Betroffen sind Tankstellen in der Nähe der Abfahrten Wattens und Innsbruck-Süd. Grund ist, dass es durch die hohe Anzahl an tankenden Lkw zu massiven Behinderungen und Rückstaubildungen gekommen sei.
***

Kommentare geschlossen.

Kölner Frohnaturen

Anlieferung in einem Zentrallager in Köln. Hier gibt es weder Pager, die mich irgendwann an eine Rampe piepen, keine Anzeige, auf die ich dauernd gucken muss und auch keine Lautsprecher, deren Durchsage man eh nicht versteht. Nee, man wird noch persönlich abgeholt.
Aber das ist noch nicht alles. Bisher habe ich es nur mit netten Leuten zu tun. Der Pförtner, die Damen im Wareneingang, selbst im Lager kein mürrisches Gesicht. Ob es daran liegt, dass Freitag ist? Nein, keine Unterstellungen, hier sind die bestimmt immer freundlich.

Kommentare geschlossen.

Geduld ist gefragt

Eigentlich könnte das samstägliche Lkw-Ferienfahrverbot abgeschafft werden. Fahren eh alle am Montag.

Stau am Gotthard
Kommentare geschlossen.

Cookie-Präferenz

Bitte wählen Sie eine Option aus. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden werden die verschiedenen Optionen und ihre Bedeutung erläutert.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie Tracking und Analyse-Cookies.
  • Nur Cookies von dieser Website:
    Nur Cookies von dieser Website.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer denen, die aus technischen Gründen notwendig sind.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung hier jederzeit ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück