Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Wie die Zeit vergeht

Auch schon wieder sechs Jahre her, dass ich den V8 bekam. Jetzt ist er schon fast zwei Jahre Geschichte. Unglaublich wie die Zeit vergeht.
Das war übrigens der Lkw, den ich am längsten fahren durfte. Alle anderen die ich neu bekam, habe ich nach drei, dreieinhalb, spätestens vier Jahren wieder abgegeben. Ziemlicher Verschleiß 😉

Alles unter V8…

2 comment

  1. Jupp Strunk
    Jupp Strunk 28/05/2020

    Und was war jetzt der bessere LKW rückblickend? Der Scania oder der DAF und warum. Merkte man die V8-Power gegenüber dem Jetzigen?

    • maik
      maik 01/06/2020

      Beide haben Vor- und Nachteile. Scania war hart gefedert, der polterte über jede Querrinne. Der DAF ist wesentlich weicher. Ausserdem ist die Liege im DAF besser als im alten Scania.
      Die Qualität der Verarbeitung geht klar an Scania. Im DAF löst sich bereits nach anderthalb Jahren die Beschichtung der Bedienhebel am Lenkrad ab. Die Spaltmaße zwischen einzelnen Verkleidungselementen am Dach im Innenraum sind erstaunlich.

      Wer den Unterschied zwischen einem Reihensechszylinder und einem V8 nicht merkt, muss einiges verpasst haben. Dazu kommt, DAF ist auf Diesel sparen programmiert. Da kommt öfter das Gefühl auf, nicht so recht vorwärts zu kommen. Da hilft nur manuell schalten.

      Ich war mit allen Scania zufrieden, die ich bisher hatte (insgesamt sieben oder acht, davon bis auf einen alle neu bekommen), ich bin mit dem DAF (auch neu bekommen) zufrieden.
      Als „Wohnung“ oder „gemütlich“ habe einen Lkw nie empfunden. Für mich sind das Arbeitsgeräte, in denen ich zwar eine große Zeit meines Lebens verbringe, trotzdem nie heimisch wurde. Die Euphorie, falls es mal eine gegeben hat, ist lange verflogen.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.