Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Fernfahrer wird der Bub aber nicht

Kraftfahrer will heute kaum noch jemand werden: zu wenig Gage, zu schlecht die Arbeitsbedingungen. Darum ist der Wettbewerb um den besten „Young European Truck Driver“ ein wahrer Lichtblick.

Weiter (externer Link) >>>

4 comment

  1. Melanie
    Melanie 27/09/2012

    Ich glaube, es gibt schon noch viele jüngere Fahrer. Allerdings sind das meist Russen. Mein Vater ist selbst LKW Fahrer und bei ihm in der firma ist es so. Es gibt zwar noch einige junge Deutsche Fahrer, aber der Trend scheint zumindest bei ihm in diese Richtung zu gehen.

  2. truckstop24.net
    truckstop24.net 28/09/2012

    Wie ich heute vormittag bereits in einem Facebook-Posting der SVG sagte:
    Es ist scheinheilig, jungen Nachwuchs mit dämlichen Videos ködern zu wollen, ohne endlich mal die Arbeitsbedingungen und somit die eigentliche Ursache für die Misere zu sozialisieren!
    Das läuft ansonsten unter Eduard Zimmermann, „Nepper, Schlepper, Bauernfänger“.

  3. Trophy 68
    Trophy 68 29/09/2012

    Kann ich nach vollziehen.Meine 2 Kumpels waren Jahrelang beim LECHZUG in Landsberg/am Lech angestellt und sind wie beim Film“ Auf Achse “ durch aller Herren und Länder gefahren ohne Schnickschack & Co,klar das sich alles moderniesiert aber nicht zu Lasten des Fahres?Woher soll der junge Russe denn wissen was es ist ein LKW zu fahren wenn erm nicht mehr weiß was ein URAL ist ?

  4. kondrauer
    kondrauer 29/09/2012

    Also wenn der „junge Russe“ nicht mehr weiß was ein URAL oder ZIL oder KAMAZ ist, dann kann man diesen „jungen Russen“ nicht mehr als Russe bezeichnen. Zwar spricht er vielleicht Russisch, aber die einzige Unterschied der Russen in Deutschland ist, 1)Wie lange die in Deutschland sind und wie die erzogen worden sind. Man sollte keine Vorurteile über manche Menschen machen, anhand eines oder zwei „Russen“, oder paar Bekannte, oder aus Erzählungen. Alle Menschen auf dieser Welt sind unterschiedlich und haben eigene Interessen. Den Trend „LKW-Fahrer“ könnte man vielleicht mit entsprechender Bezahlung vorheben, aber ich glaub die Konkurenz aus Ost-Europa wird die Transport-Logistik-Branche in Europa, Jahr für Jahr für sich entscheiden. (Der junge Russe, der nicht mehr weiß was ein Ural ist, ist genauso ein Jugendlicher wie die Deutschen auch, mit Iphone und Facebook.) Wollte niemand zu nahe tretten. Schönen Tag noch.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.