Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Was nun?

Noch im Oktober habe ich stolz mein Erdbeerkörbchen präsentiert und nun isses hin – irgendwie zumindest. Es will nicht mehr so richtig. Oder technisch ausgedrückt: Der Motor zieht nicht mehr so, wie er eigentlich soll. Das Teil klingt, als würde er nur noch auf drei Töpfen laufen und die Abgase riechen irgendwie süßlich.
Dann besinnt es sich wieder und läuft ganz normal. Also so, als ob nie was gewesen ist.
Na ja, vielleicht spielt die Karre Scheintot und täuscht mit dem süßlichen Geruch einen Verwesenden vor. Wie auch immer, dass Teil geht weg.

Natürlich brauche ich dann was neues gebrauchtes, mobil will und muss ich ja schon bleiben. Nur was?
Ich persönlich bin ja der festen Meinung, dass ein Mann einmal in seinem Leben einen Mercedes besitzen sollte – na ja, zumindest als Pkw. Selbst unser aller Idol Michi Schumacher hat das begriffen. Also habe ich mich mal auf die Suche nach gebrauchten Daimlern gemacht – natürlich nicht zu Fuß, sondern bequem vom heimischen Wohnzimmer aus.

Da beginnen aber die Probleme. Die Auswahl an Fahrzeugen in diversen Portalen ist so groß, dass selbst noch das Anpassen der Suche zu einem (zumindest für mich) zu langwierigen und ziemlich schnell undurchschaubaren Prozess wird.
Besser lief es dagegen auf diesem Portal. Wenn ich z.B. Mercedes – Benz eingebe, werden mir sämtliche Baureihen übersichtlich präsentiert und nach einem Klick auf das gewünschte Modell erscheinen diverse Berichte von selbsternannten Autotestern. Nun ja, darüber mache ich mir so meine eigenen Gedanken.

Wie dem auch ist: Ein neues Auto muss her. Ob es allerdings jetzt schon ein Daimler wird oder ich noch bis zu meiner Rente damit warte? Hmm, mal sehen. Solange ist es ja nicht mehr bis dahin.

PS. Gerade fällt mir ein, dass Toyota’s ja angeblich unkaputtbar sein sollen…

10 comment

  1. Sven
    Sven 14/02/2010

    Hol Dir einen Audi bis Bj. 1997, damit bist Du gut beraten.
    Langlebig, gute Teileversorgung, hoher Wiederverkaufswert, hohe Qualität, zuverlässig, und mei der Wahl einer vernünftigen Motorisierung auch günstig in der Wartung.

    Aber einen (Morgen-)Stern??? Nee lass mal, die Teile sind auch nicht mehr das, was sie mal waren. Maximal noch die erste E-Reihe, aber dann hörts auf.

  2. Spacefalcon
    Spacefalcon 14/02/2010

    Aber doch bitte keinen Daimler…..

    Wie wär es denn mit einem Audi? 😀

  3. Ralf
    Ralf 14/02/2010

    Ich glaube, wir hätten demnächst günstig einen A3 S-Line abzugeben (200PS, leider etwas wenig Brummsound), 120tsd gelaufen, mit reichlich Schnick&Schnack. Das Teil geht echt ab wie Schmidt’s Katze, dass Grinsen muss man mir wahrscheinlich aus dem Gesicht flexen 😀 Testbericht folgt.

  4. Maik
    Maik 14/02/2010

    Seit Ihr alle Audi gestört 🙂 ?

  5. Sven
    Sven 14/02/2010

    nicht gestört…überzeugt! 😀

  6. Stefan
    Stefan 14/02/2010

    Naja Daimler muss nicht sein, Gute sind zu teuer, billige sind (meistens) fertig… Audi ist grundsätzlich nicht verkehrt, aber auch vergleichsweise überteuert.

    Am ende kommt es eben vor allem auf die Bedürfnisse und das Budget an.

    Wenn ich z.B. 20T€ hätte, wüde ich einen gebrauchten BMW 330D Touring kaufen. Den fahre ich nun seit 3 Jahren als Dienstwagen, und bin 200% zufrieden. Schnell und trotzdem halbwegs Sparsam (7-8 l/100km), für 2 Personen absolut genug Platz. Am besten mit Automatik und guter Ausstattung. Ist zwar auch nicht gerade ein billiges Vergnügen, aber jeden Cent wert. Zumal das Auto so Zuverlässig ist wie die Japaner es früher mal waren. Ich hab auf 150Tkm nicht einen einzigen Defekt gehabt, nicht mal ne kaputte Glühlampe. Einmal Reifen neu und einmal Bremse an der VA. Ansonsten nur ab und an mal ein Ölwechsel und frische Wischergummis.

    Davon waren alle meine voherigen Dienstautos in den letzten Jahren meilenweit entfernt. Beim A4 ist der Zylinderkopf nach 30Tkm gerissen. Beim Passat war der Turbolader nach 60Tkm im Eimer. Der Touran vom Kollegen ist auf der Autobahn ausgebrannt…

    Grüße

  7. Spacefalcon
    Spacefalcon 14/02/2010

    Wenn ich ich es mir so recht überlege…

    Kauf Dir einen Renault, am besten einen Laguna II Kombi, hätte da was an der Hand….

    Defekter Turbo, defekte Achsaufhängung hinten links, letztens ist die Armlehne vorne rechts beim Rückwärtsfahren (wirklich) abgefallen, diverse Lackschäden, die Scheiben vorne links und rechts gehen nicht (Elektrik und / oder Mechanik im Arsch, dann noch der eine oder andere kleine vielleicht gravierende Mangel…

    Aber, dafür ist ein neues Getriebe in der Kiste (ja ich weiß, Getriebe gehen bei einem Renault niemals kaputt <= nette Legende), sämtliche Bremsen sind neu, Stoßdämpfer ebenfalls, neue Wasserpumpe, sämtliche Riemen..

    Und ach ja, TÜV und AU sind diesen Monat fällig….

    Na wie wär es? 😉

  8. hajo
    hajo 15/02/2010

    mein absoluter Traum ist ja ein weisses Mercedes Cabrio mit roten Ledersitzen
    .. also ein Unimog mit Faltdach, weiss lackiert 🙂
    nur die Sitze sind Sonderanfertigung

  9. Ralf
    Ralf 15/02/2010

    Also ich bin definitiv nicht Audi-Gestört. Privat fahre ich Mercedes, dass ist aber wirklich mehr so ein Auto zum Rumschaukeln. Die Zeiten als ich unbedingt eine Rennsemmel für mein Ego brauchte, sind nun ja auch schon mindestens 10-15 Jahre her. Ab und zu mal mit dem Audi zur Werkstatt und zurück ist ja ganz nett. Aber ich bräuchte zumindest beim Aussteigen aus dem A3 einen Zivi der mir raus hilft.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.