Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

12 comment

  1. Sven
    Sven 04/07/2011

    Ich würde mal sagen, da hat der Kutscher einen leicht beschissenen Tag gehabt. 🙂

  2. [Iro]
    [Iro] 04/07/2011

    Hihihi.. sieht fast so lustig aus, wie der Truck, der bei uns mal mit 50 Sachen unter die Bahnhofsbrücke gekracht ist 😉

  3. Eisendandler
    Eisendandler 04/07/2011

    Naja, die beiden hören eben auf das Wort Sitz.

  4. Tony
    Tony 04/07/2011

    Schwerkraft-unterstütztes Entladen…

  5. SpaceFalcon
    SpaceFalcon 04/07/2011

    Sag mal, habt ihr auch rote ‚Zugmaschinen‘?

  6. Hajo
    Hajo 04/07/2011

    Tony hat meinen ersten Gedanken vorweg genommen: entweder die Ladung bestand aus vielen Kleinteilen oder man hatte keinen Stapler zur Verfügung und musste die Ameise® nehmen 😀

  7. maik
    maik 04/07/2011

    @SpaceFalcon: Ich wüßte nicht.

  8. Sven
    Sven 04/07/2011

    Bei genauerer Betrachtung sehen die aus, als wären die geschoben worden.

  9. Ralf
    Ralf 04/07/2011

    Wenn man sich die beiden hinteren Stützen anschaut, könnte man auf duale Materialermüdung schließen.

  10. Sven
    Sven 04/07/2011

    @Ralf:
    Wenn Materialermüdung ein Thema wäre, wären die Stützen in Höhe der Höhenverstellung (die unteren 30 cm) weggeknickt … sind sie aber nicht. Der Knick ist auf Höhe der Querarretierung – somit war die größte Last eine Querlast … also Verrücken ohne diese anzuheben.
    Bei der vorderen ist die Querarretierung dabei herausgesprungen, und die Hauptarretierung hat die Last alleine nicht ausgehalten. 😉

  11. Hajo
    Hajo 04/07/2011

    für die Be-/Entladehilfe sprechen zwei Argumente:
    1. ist zumindest der eine Flügel der Hecktür offen
    2. die Position des zweiten Containers (im Bild links) zeigt, dass das offenbar immer so gemacht wird 😉
    .. oder gilt das nur für gelbe Teile?

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.