Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Irgendwie unschlüssig

Der Montag beginnt mit warten. Worauf? Gute Frage! So genau weiss ich das auch noch nicht. Aber sobald ich die Antwort darauf habe, erfahrt Ihr es. Versprochen.

Update: Das Warten hat ein Ende. Ab Mittwoch gehöre ich wohl wieder zur arbeitenden Bevölkerung. Urlaub ade. Waren ja nur sieben Wochen.
Warum erst ab Mittwoch? Ganz einfach: Ich bekomme ein neues Arbeitsgerät und da fehlen noch irgendwelche Dokumente. Genaueres weiss ich nicht und geht mich auch nix an. Chefsache sozusagen.

Das Teil selber schaut in etwa so aus >>>
Ja ok., die Zugmaschine die ich bekomme, ist nicht ganz so luxuriös. Na ja, schau’n mer mal. Mehr dazu am Mittwoch.

14 comment

  1. Spacefalcon
    Spacefalcon 21/03/2011

    Warten ist das halbe Leben 😉

    Ich warte momentan darauf, dass einer Deiner Kollegen mal langsam aus dem Arsch kommt *gg*

  2. Hajo
    Hajo 21/03/2011

    Warten, das ist etwas, was tausende von Mechanikern, Technikern etc. täglich machen: warten, bis was kaputt geht
    .. man nennt das auch Instandhaltung 😉

  3. SPages
    SPages 21/03/2011

    @Hajo – Nicht umsonst ist die kurze Job Beschreibung – „In meinem Beruf gibt es nur zwei Möglichkeiten: Entweder die Anlagen oder ich laufe“ 😉

  4. Hajo
    Hajo 21/03/2011

    @SPages: im Englischen heisst das: „never touch a running system“ 😀

  5. Kommentator
    Kommentator 21/03/2011

    @Hajo:
    Ich kenn das als: „Never change a running system“. Die alten Hasen winken dann immer ab und meinen: „Never run a changing system“.
    Maik kann sich das nicht aussuchen – sein „System“ wird gerade geändert und muss dann rennen 🙂

  6. Ralf
    Ralf 21/03/2011

    Gibt es einen (guten) Grund warum du auf diese Norwegische Webseite verlinkst und nicht auf die offizielle (i übrigen recht gut gemachte) Webseite von Scania? Ist das vielleicht ein versteckter Hinweis das du in Zukunft mehr ins kalte Norwegen anstatt ins heiße Italien fährst? 😉

    Wenn ich etwas Glück (oder Pech) habe, dann werde ich in 3-6 Monaten vielleicht solch ein Modell unter den Hintern genagelt bekommen. Allerdings bin ich noch am Rätseln was mich dann an Touren erwartet. Ich sag mal so: Wir sehen uns in Oslo 😀

  7. maik
    maik 21/03/2011

    Oh. Die Scaniaseite habe ich gar nicht gesehen. Gut, ich habe eine Ausrede: Urlaub. Da kümmert man sich um anderes, statt um Lkw 🙂 . Aber geil gemacht. wenn die Karre wirklich so ausschaut, habe ich Angst einzusteigen.
    Das mit Italien bleibt. Norwegen ist viel zu weit weg 🙂

    Übrigens: Sehen ist ein gutes Stichwort. Vielleicht klappt es ja irgendwann mal mit einem Kaffee.
    Gut. Das habe ich Tom und Matthias auch schon versprochen. Aber das Jahr ist ja noch so frisch…

  8. Spacefalcon
    Spacefalcon 22/03/2011

    Ist dies das Jahr des Lkw-Wechsels?

    🙂

  9. Hajo
    Hajo 22/03/2011

    dieser Nebensatz ist mir erst jetzt aufgefallen: „.. da fehlen noch irgendwelche Dokumente ..“
    vielleicht der Fahrzeugbrief? Wer weiss, aus welcher Quelle dieses Fahrzeug stammt tztztz 😀

  10. maik
    maik 22/03/2011

    @hajo: Den Fahrzeugbrief bekomme ich eh nie zu Gesicht. Von daher… 🙂

  11. Hajo
    Hajo 22/03/2011

    @Maik: nur, wenn kein Brief vorliegt, gibt’s auch keine Zulassungsbescheinigung, oder? 😉

  12. Ralf
    Ralf 23/03/2011

    @Hajo: Du bist so etwas von unkreativ. Wer braucht schon einen Kfz-Brief? Nummernschilder gibt es an jeder Ecke, muss man sich nur abschrauben 😀
    Die Papiere auf die Maik wartet, ist die Bedienungsanleitung damit er weiß wo man einsteigen muss und wozu das große runde Ding vor seiner Plautze gut ist *duck*

  13. Hajo
    Hajo 23/03/2011

    @ Ralf: sorry, ich nehm‘ halt unseren lieben Maik ernst
    .. jedenfalls manchmal 😀
    aber zu Deinem Einwand: und was machst Du, wenn Dich so liebe, meist blau gewandete Menschen aufhalten und die wollen „die Papiere“ sehen?

  14. Ralf
    Ralf 23/03/2011

    @Hajo: Also falls mich mal jemand nach „Papiere“ fragt, ich hab ganz viel Papier im LKW. Man hatte mich mal nach „Fahrzeugpapieren“ gefragt. Ich habe einen Zettel genommen, „Fahrzeug“ drauf geschrieben und ihn rüber gereicht.
    Fand der aber irgendwie gar nicht lustig. Die kleine Diskussion im Anschluss lief darauf hinaus das ich der Meinung bin wenn ich mich peinlichst genau an die Lenkzeiten halten muss, dann könne er ja auch ruhig Kraftfahrzeugschein sagen. Es heißt auch Fahrerlaubnis und nicht Führerschein. Für den Führerschein braucht man nämlich einen Seitenscheitel und einen Schnauzbart. Hab ich beides nicht.

    Naja, mal auf deine Frage antworten: Wenn man mit Kennzeichen unterwegs ist die vorher an, sagen wir mal, einem 3er BMW montiert waren, dann sind die fehlenden Dokumente wahrscheinlich das geringste Problem 😉

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.