Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Wozu werden Datenlogger bei Autos und Trucks eingesetzt?

Unter Datenlogger wird ein prozessgesteuerter Speicher verstanden. Dieser nimmt Daten in bestimmten Intervallen auf und deponiert diese auf einem Medium.

Dies geschieht häufig durch eine entsprechende Software. Der Datenlogger kann aber auch aus einer Hardwarekomponente bestehen. In einem bestimmten Zeitraum werden damit Daten, wie zum Beispiel Spannung, Temperatur oder Beschleunigung, etc. erfasst.

Wie werden Datenlogger eingesetzt?

Fahrzeugdatenlogger nehmen den aktuellen Zustand des Fahrzeuges digital auf. Dabei werden alle Änderungen des momentanen Zustandes wie Beschleunigung ja/nein/stoppt oder Motor ein/aus erfasst. Dies kann auch auf einzelne Bauteile (Schneepflug, Anhänger, etc.) ausgeweitet werden. Dabei geht es um die Ladung und deren Entladung bzw. Lademenge. Die Daten werden mobil ausgelesen.

Lkw Iveco Stralis Logistic Green
Iveco Stralis

Das kann auch über GPS-Signale durchgeführt werden. Dies ist besonders bei Streufahrzeugen wichtig – wann wurde welcher Straßenabschnitt geräumt! Die Daten können sehr leicht ausgelesen werden und sind mit einer Basisstation gekoppelt, um diese auch manuell auslesen zu können.

Welche Systeme zur Datenerfassung bei Fahrzeugen gibt es und wo liegen die Unterschiede?

Datenlogger werden in der Automobilbranche meistens mit dem Fahrzeugdiagnosesystem verwechselt. Datenlogger zeichnen in erster Linie Messwerte und Daten auf. Fahrzeugdiagnosesysteme hingegen reduzieren und visualisieren diese.

Welche Systemanforderungen stellt der Automotive-Bereich an Datenlogger?

Das Spektrum an Aufgaben wurde und wird gerade in diesem Anwendungsbereich ständig erweitert. Besonders bei Testfahrten macht sich das bemerkbar. Diese gestalten sich dadurch wesentlich effizienter. Bussysteme werden parallel eingesetzt.

Im Fahrzeug wird neben MOST, FlexRay und CAN Ethernet eingesetzt. Dabei werden neben geringem Ruhestrom, Robustheit, breitem Temperaturbereich auch die zusätzlichen Vernetzungsanforderungen realisiert. Der moderne Datenlogger muss vom Vorserientest bis hin zur Fehlersuche in vielen unterschiedlichen Anwendungen nutzbar sein.

Die Aufgaben lassen sich in zwei Hauptbereiche gliedern:

– Die Unterstützung möglichst vieler unterschiedlicher Schnittstellen und
– Die Erfassung und Aufbereitung der erfassten Daten.

Was genau soll im Fahrzeug mit dem Datenlogger erfasst werden?

Ethernet wird derzeit zur Aufzeichnung von Debug-Informationen verwendet. In den nächsten Generationen von Fahrzeugen soll es zum Transport von Massendaten im Multimediabereich als auch im Fahrerassistenzbereich serienmäßig genutzt werden.
Die gängigen Aufzeichnungsverfahren hängen bei der Zeitstempelgenauigkeit von der Auslastung der jeweiligen Aufzeichnungsplattform ab. Diese kann durch eine Überlastung der CPU sehr ungenau werden. Deshalb eignet sich diese Art der Aufzeichnung für jene von Datenloggern nicht. Moderne Datenlogger schaffen das mit Leichtigkeit.

Was kann die Datenlogger-Software IPEmotion RT (Real Time)?

Diese Software basiert auf der Messsoftware IPEmotion von Windows. Dabei wird ein eingebettetes Linux-Betriebssystem verwendet. Unterschiedliche Datenlogger-Anwendungen dienen der Unterstützung. Messstellen können mit dem TDC-Modul rasch und unkompliziert aufgerüstet werden. Es ist sichergestellt, dass keine Messstelle mehr mit vertauschten Messleitungen gekoppelt werden kann.
Messfühler können kontaktiert werden. Ein Miniatur-Stecker für die Ausgleichsleitung ist nicht mehr notwendig.

Welche Eigenschaften besitzen Datenlogger darüber hinaus?

Für Trucks ist es unumgänglich, dass sämtliche Datenlogger und Messmodule der rauen Umgebung die Stirn bieten können. Dabei geht es um Temperaturen im Bereich von -40 bis 125 C. Robust, widerstandsfähig und langlebig müssen Datenlogger heutzutage sein, um „überleben“ zu können.
Die Zündung muss dabei einwandfrei funktionieren. Neue Netzwerk-Topologien erlauben größere Datenströme (Steuergeräte) sowie eine Bus-Verschlüsselung. Dazu gehören Bus-Schnittstellen wie Automotive-Ethernet und CAN FD. Protokolle wie SOME IP werden dadurch möglich. #

Datenlogger-Highlights

Der Datenlogger μCROS SL – 4 CAN OEM wurde spezielle für die Felderprobung entwickelt. Die Basis bildet entweder eine Linux-basierte Treibe-Bibliothek oder eine OEM-Variante.

Cookie-Präferenz

Bitte wählen Sie eine Option aus. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden werden die verschiedenen Optionen und ihre Bedeutung erläutert.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie Tracking und Analyse-Cookies.
  • Nur Cookies von dieser Website:
    Nur Cookies von dieser Website.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer denen, die aus technischen Gründen notwendig sind.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung hier jederzeit ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück