Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Maut zahlen kann stressen

Italienische Mautterminals zu bedienen, ist nicht so schwer. Am Anfang der Mautstrecke zieht man ein Ticket und am Ende steckt man dieses in den Automaten und zahlt den angezeigten Betrag.

Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Entweder in bar, mit Kredit- oder Viacard oder mittels Telepass.
Die Viacard bekommt man in verschiedenen Beträgen an Rasthöfen oder Servicestationen der Autobahnbetreiber. Die gibt es, glaube ich, ab zehn Euro und bis 75 Euro. Damit zu zahlen geht schneller und einfacher, als mit Bargeld.

Telepass nennt sich das Mautgerät, welches an der Frontscheibe hängt. Der fällige Betrag wird beim durchfahren einer Mautstation ohne zu halten automatisch abgebucht. Dieses System ist also am bequemsten.

Manchmal haben diese Automaten aber ihre Tücken. Ich mit dem Telepassgerät hatte noch keine Probleme. Bisher öffnete sich die Schranke immer. Trotzdem bin ich bremsbereit.
Viele feuern aber da durch. Wenn sich die Schranke mal nicht öffnen sollte, hängt die im Kühlergrill. Das muss ich nicht erleben.

Bei der Bezahlung mit Via- oder Kreditkarte kann es aber passieren, dass der Automat diese Karten grad mal nicht akzeptiert. Warum weis ich nicht. Vielleicht mal kurzzeitig keine Lust.
Dann wartet man, bis das Gerät eine Rechnung ausspuckt. Die kann man dann später bezahlen.

Vor zwei Wochen hatte ich in der Nähe von Piacenza diesen Kameraden vor mir. Zufälligerweise auch noch aus meiner Heimat.

Auto in Mautstation

Der kam überhaupt nicht zurecht. Erst probierte er es mit Bargeld, welches er auch noch in den falschen Schlitz steckte. Als das logischerweise nicht funktionierte, versuchte er es mit einer Kreditkarte. Klappte aber auch nicht. Keine Ahnung wieso.

Als ich mal kurz hupte, wurde er noch nervöser und beschimpfte den Automaten als „Scheiss Gerät“.
„Nicht das Gerät ist scheiße, Du bist nur zu dumm
„, rief ich zurück.

Seine Antwort verstand ich nicht. Stattdessen erbarmte sich der Kasten und gab endlich die Rechnung frei.
Ob der die später bezahlte? Da würde ich nicht drauf wetten.

8 comments

  1. Ja La
    Ja La 20/09/2016

    hmmm, hupen ist in dann aber auch eher kontraproduktiv, davon gehts ja nicht schneller – eher im Gegenteil. Aus dieser Position wäre ich dann vorsichtig, jemand anderen als „dumm“ zu bezeichnen 😉

  2. hajo
    hajo 20/09/2016

    aber @Ja La, Meik muss doch auch mal zeigen, dass er „so etwas“ besitzt 😉

  3. maik
    maik 20/09/2016

    Ok., Ich streiche das dumm und ersetze es durch unerfahren.

  4. hajo
    hajo 21/09/2016

    ok, lieber Maik, dann schrebe ich Deinen Namen auch wieder richtig 😀

  5. Matthias K
    Matthias K 21/09/2016

    Das ist nicht nur in Italien so. Auch in Frankreich kann man manchmal wunderbar beobachten, wenn deutsche Autofahrer mit den Mautautomaten überfordert sind… wobei ich auch schon Franzosen erlebt habe, die ihre Mühe hatten… 😉

  6. Mitleser
    Mitleser 21/09/2016

    Es müsste halt ein europaweit einheitliches System geben… Eine Box ins Auto, und die zählt für alle, und nicht x Boxen für jedes Land eine eigene.

  7. Chris
    Chris 22/09/2016

    Touristen halt, mir fällt zu der Spezies schon lange nichts mehr ein.

  8. Ulf
    Ulf 01/10/2016

    Wie viele verschiedene Boxen gibt es denn z. B. nur in Europa? Für Deutschland eine, für Italien sind schon mal 2. Da ist doch ggf. irgendwann keine freie Sicht mehr möglich, weil die ganzen Boxen alles blockieren…

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.