Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Warten nervt

Ich stehe gerade in einer Firma, nördlich von Verona. Der Staplerfahrer – irgendwie lädt hier nur einer – hat gerade zwei Stunden gebraucht, um einen Container zu laden.

Jetzt wäre ich eigentlich dran. Nur macht der jetzt Mittag. Natürlich bis um zwei. Das wären dann vier Stunden, die ich hier rum stehe.
Bis der mich beladen hat und die Lieferscheine und der Frachtbrief fertig geschrieben sind, ist es sicher vier. Da ist der Tag so gut wie gelaufen.

Eigentlich wollte ich heute noch bis Ingolstadt oder Nürnberg fahren. Aber das kann ich schon abhaken.
Solche Firmen mag ich nicht. Den ihr gemächliches Arbeiten und mein sinnloses Rumstehen, geht mir auf den Wecker. Ja, dass ist so.

4 comments

  1. hajo
    hajo 25/11/2015

    Hallo Maik,
    Deinen Unwillen kann ich gut nachvollziehen.
    Ich war seinerzeit auch mit Warten beschäftigt: In der Anlage rumsitzen und warten, bis etwas kaputt geht .. 😉
    Sorry, aber vielleicht heitert sich dieser üblich-skurrile Kommentar etwas auf.
    Gute Rückfahrt und pass‘ auf, es kommt wieder die „weisse“ Zeit.
    Grüsse
    Hajo

  2. Al
    Al 25/11/2015

    Zeit zum Bloggen… 😀

  3. ednong
    ednong 26/11/2015

    Verständlich. Und ärgerlich. Gibt es eigentlich Statistiken über solche sinnlosen Wartezeiten? Ich glaube, da wäre noch eine Menge zu verbessern …

  4. Lumpi
    Lumpi 27/11/2015

    In meinem neuen Job beliefere ich Habdelsketten. So schlimm, wie manchmal zu lesen ist, finde ich die jetzt nicht. Nur das man manchmal doch recht arge Wartezeiten hat. An manchen Tagen komme ich auf fast 50%. Mein Rekord bei einem Kunden lag bei 6h, trotz Termin und pünktlichen Papiere abgeben…

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.