• Armaturenbrett

    Facebook

    Twitter

    RSS - Feed

    YouTube

    Instagram

  • Alte Touren

  • Unterwegs

  • Umfuhr

BkF – Petition

15 Dez 2014

Gregor Ter Heide hat in diesem Kommentar eine Petition erwähnt.
Um es etwas einfacher zu machen, verlinke ich diese hier mal: Bkf – Petition

Es ist einiges an Lesestoff, aber es lohnt sich. Und ehe ich es vergesse – vielen Dank an Gregor, Udo Skoppeck und einige andere Mitstreiter für diese Wahnsinnsarbeit. Übergeben wurde die Petition am 27. November im EU – Parlament in Strasbourg.
Natürlich standesgemäß mit einem Lkw…

Petition Lkw vor EU in Strasbourg
Quelle: ET-Radio

Link zur Berufskraftfahrer – Petition

5 Tonnen geladen zu “BkF – Petition”

  1. 1
    Deneriel meint:

    Nenn mich überkritisch und feindlich – aber ich habe mich durch den Text zum Großteil durchgewühlt und wenn das der originale Petitionstext ist, sehe ich für das Anliegen ziemlich schwarz.

    Die Formulierung krankt an einem gewissen AküFi der das Verstehen für denjenigen, der nicht in der Materie steckt, enorm schwer macht. An einigen Stellen wird dem Leser viel fachspezifische Gesetzeskunde abverlangt, wo eine Erläuterung helfen würde.
    Die Anlagen beinhalten zum Teil wichtige Detailinformationen die als Erläuterung zum Verständnis zweingend wichtig sind, manche Textteile wiederholen sich aber auch nahezu identisch.
    Fehler im Satzbau und/oder fehlende Worte machen das Verständnis stellenweise schwer und erschweren den flüssigen Lesefluss.
    Dieser Text erfordert in der vorliegenden Form einige Bereitschaft sich dort durchzulesen. Die werden viele Leute – und gerade die die es am Ende entscheiden müssen nicht aufbringen.

    Nur damit du mich nicht missverstehst:
    Das inhaltliche Ansinnen halte ich für legitim, nachvollziehbar und absolut sinnvoll. Man macht es dem Informationsempfänger aber sehr schwer da durchzusteigen.
    Ich fürchte dass der Inhalt von einem Ministerialreferenten quergelesen und als kurze Zusammenfassung nur kurz zur Kenntniss genommen werden wurde/wird.

    Auch wenn ich eher mal pessimistisch mit den Erwartungen bin, wünsche ich euch für die Anliegen aber allen Erfolg, denn den könnt ihr wirklich gebrauchen.

  2. 2
    Gregor Ter Heide meint:

    @Deneriel
    Ohne sich mit den rechtlichen bzw. juristischen Inhalt auseinander gesetzt zu haben, ist der Kommentar von Deneriel nichts wert. Pessimistisch sind nur die BKF, die keine Erwartungen haben, weil sie das Europa-Recht und das EU-Recht nicht verstehen.

  3. 3
    maik meint:

    Langsam Gregor Ter Heide. Nicht alle die hier mitlesen, fahren Lkw. Eher ist das Gegenteil der Fall.

    Umso beachtlicher ist es, dass sich auch Branchenfremde für dieses Thema interessieren und sich darüber Gedanken machen. Genau das ist doch eines der Ziele, die auch Du verfolgst.

    Einen Kommentar als „nichts wert“ abzustempeln, ist da der falsche Weg.

  4. 4
    Gregor Ter Heide meint:

    @maik, danke für den Hinweis. Mich wundert allerdings, das ein unkundiger hier ein Kommentar abgibt. Ich freue mich über jeden inhaltlichen Kommentar, nur wenn Jemand unser (auch dein) Anliegen ziemlich schwarz sieht und nur oberflächlich beurteilt, ist es für mich mehr wie unverständlich.

    Hier sollte eigentlich diskutiert werden, das die Nicht-Einhaltung des MiLoG für die BKF anderer EU-Staaten, nicht aufgrund vom Entsendegesetz kontrolliert oder geahndet werden kann. Das z.B. steht auch in der Petition.

  5. 5
    maik meint:

    Hier darf jeder kommentieren und genau die Kommentare der – angeblich – unkundigen, bringen einen oftmals weiter.
    Frage doch mal z.B. in einer Fahrergruppe auf Facebook, wer diese Petition überhaupt komplett durch gelesen hat. Die Antwort kannst Du Dir sicher denken.

    Hier machte es sich ein Aussenstehender zur Aufgabe, diese Petition zu lesen und darauf zu antworten. Allein das, sollte einem schon Respekt ab verlangen.

    Ich will Eure Arbeit null schmälern. Das habe ich sowohl in meinem Beitrag, als auch in persönlichen Gesprächen mit Udo erwähnt. Nur etwas Kritik von anderen darf doch wohl trotzdem angebracht sein.

© 2018 TruckOnline.de | Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)

TruckOnline.de wird angetrieben durch WordPress.

Cookie-Präferenz

Bitte wählen Sie eine Option aus. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden werden die verschiedenen Optionen und ihre Bedeutung erläutert.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie Tracking und Analyse-Cookies.
  • Nur Cookies von dieser Website:
    Nur Cookies von dieser Website.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer denen, die aus technischen Gründen notwendig sind.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung hier jederzeit ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück