• Reklame

    Fahrer gesucht
  • Kanal 9

  • Reklame

    WALTER LEASING
  • Alte Touren

Tragisch

03 Okt 2013

In den frühen Morgenstunden hatte es nahe Magdeburg einen schweren Unfall mit mehreren Lastwagen gegeben. In der Nähe von Lostau blieb zunächst ein Lkw auf einer Brücke liegen. Kurz danach raste ein zweiter Lkw in das Fahrzeug, durchbrach die Leitplanke und stürzte in die Tiefe. Der Fahrer kam dabei ums Leben.

Quelle: MDR

Am Nachmittag bin ich von der A 14 kommend am Kreuz Magdeburg auf die A 2 Richtung Hannover gefahren. Dort war ausreichender Abstand zwischen vielen Lkw ein Fremdwort und überholt wurde trotz eines zeitweiligen Verbots ohne Ende – und das, obwohl viele der Kollegen gerade an der Unfallstelle auf der Gegenspur vorbei gefahren sind. Das ist schon irgendwie unglaublich.

Was ich nicht verstehe. Das Gegenstück zur deutschen A 2 ist die italienische A 4 von Triest über Venedig und Mailand nach Turin. Auch da sind viele Osteuropäer unterwegs. Nur läuft es dort wesentlich besser. Vielleicht wirken höhere Strafen doch erziehend oder abschreckend.

3 Tonnen geladen zu “Tragisch”

  1. 1
    Anonymous meint:

    Das ist so eine Sache… In und um Magdeburg läuft der Verkehr ohnehin extrem rücksichtslos… Gerade gestern brach nach dem Unfall aufgrund kurzfristiger Umleitungen und eigenmächtigem Wenden, auf die Stadtautobahn drängeln etc. der komplette Verkehr zusammen.
    Abstand halten Magdeburger ohnehin nicht.
    Und bei der Verkehrsdichte, die auf der A2 zeitweise herrscht, ist es teilweise kaum möglich, Sicherheitsabstände einzuhalten.

  2. 2
    Ralf meint:

    Still legen für 4-8 Stunden anstatt höherer Strafen. Die Strafen wären die Unternehmer auf die Fahrer ab. Und die haben ja auch ein Vorteil davon wenn ihre Fahrer so heizen.
    Würde man die LKW für einige Stunden aus den Verkehr ziehen, würde es die Unternehmer genauso treffen und sie hätten ein Interesse daran ihre Fahrer zu einer angepassten Fahrweise anzuhalten.

    Leider ist so ein Fahrverbot nur schwer umzusetzen. Es fehlt an Personal, wie immer.

  3. 3
    maik meint:

    @Ralf: Ja so eine Zwangspause von mehreren Stunden hat was. Schon ist eine Tour im Eimer. Nur wird das rechtlich schwer durchsetzbar sein und die Folgekosten auch dem Fahrer auferlegt werden.

    @Anonymous: Das mit dem rücksichtslosen Verkehr ist nicht nur in MD so. Der Stress nimmt allgemein zu und entlädt sich halt auf der Straße.
    Einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu halten ist schwer. Ständig setzt sich einer dazwischen, teilweise ist man nur am abbremsen. Da gebe ich Dir recht.

© 2019 TruckOnline.de | Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)

TruckOnline.de wird angetrieben durch WordPress.

Cookie-Präferenz

Bitte wählen Sie eine Option aus. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden werden die verschiedenen Optionen und ihre Bedeutung erläutert.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie Tracking und Analyse-Cookies.
  • Nur Cookies von dieser Website:
    Nur Cookies von dieser Website.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer denen, die aus technischen Gründen notwendig sind.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung hier jederzeit ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück