Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Hauptsache eine Kampagne

Unter dem Motto „Friends on the Road – Wir bringen was Sie täglich brauchen“ starteten österreichische Transporteure vor 3 Wochen eine neue Sympathieoffensive für Lkw.
Kernpunkt sind fünf Sekunden lange Werbeeinschaltungen im Fernsehen, die an andere Werbung „angehängt“ werden soll, um darauf hinzuweisen, dass ein beworbenes Produkt nur dank Lkw zum Kunden kommen konnte.

Schon 1999 hatte der Fachverband Güterbeförderung das Motto „Friends on the Road“ verwendet, um für Sympathie für Lkw zu werben.
„Die damalige Kampagne habe zwar keine Imageverbesserung gebracht“, räumte Rudolf Bauer, Geschäftsführer des Fachverbandes der Güterbeförderer, bei einem Pressegespräch ein. Aber immerhin 25 Prozent der Österreicher können sich noch an das Logo erinnern.

2 comment

  1. zeyringer
    zeyringer 05/12/2009

    Ja, kann ich bestätigen, das läuft wieder, vorwiegend im Radio und in den Zeitungen (eigentlich weniger im TV) … diesmal mit dem Subtext „Wir bringen, was Sie zu Weihnachten brauchen“ 🙂

    Aber das ist ziemlich aussichtslos 😕
    Zuerst so ein Werbeblock mit dieser Botschaft, dann die Nachrichten mit Meldungen wie zB diesen:
    https://steiermark.orf.at/stories/407532/
    https://tirol.orf.at/stories/407562/

  2. Maik
    Maik 05/12/2009

    @ zeyringer:Diese Radiospots höre ich auch öfters. Nur gehen die irgendwie unter und der Sprecher hat seine besten Zeiten auch hinter sich.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.