Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Ein außergewöhnliches Projekt

Bei Wikipedia liest man folgendes über Esref Armagan:

Der Künstler, der zusammen mit einem Bruder in kleinbürgerlichen Verhältnissen aufwuchs, ist von Geburt an blind, malt Objekte und Lebewesen aber wie ein Sehender. Bereits im Alter von sechs Jahren fertigte er die ersten Zeichnungen mit Bleistift an und ritzte mit Nägeln Figuren in Karton.
Sein Vater, der die Begabung seines Sohnes früh erkannte, kaufte ihm Spielzeugminiaturen von Menschen, Fahrzeugen und Häusern, die Eşref ArmaÄan ertastete und anschließend zeichnete. Diese Technik des Tastens wendet er noch heute an.

Esref Armagan gilt als wissenschaftliches Phänomen und wichtige Figur in der modernen Geschichte der Malerei. Um die Formen seiner gemalten Objekte zu erfassen, nutzt Armagan den Tastsinn seiner Hände und weitere Sinneswahrnehmungen. So hat er bereits die verschiedensten Motive gemalt – von historischen Gebäuden über maritime Objekte und Blumen bis zum Porträt des ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton.
Jetzt hat er den neuen S60, laut Volvo das aufregenste Auto der Firmengeschichte, mit seinen Händen ertastet und gezeichnet.

Bisher hat den neuen S60 niemand erblickt. Er bleibt bis zur Premiere im nächstes Jahr unter absoluten Verschluß.
Diesen Herbst jedoch wurde dem blinden Künstler erlaubt, den neuen Volvo zu erleben. Dazu wurde Esref Armagan nach Göteburg, in den Hauptsitz Volvos, eingeladen.
Dort traf Armagan auch mit Volvo Design Director Peter Horbury zusammen. „Ich bin stolz auf den neuen Volvo S60. Kein anderer Volvo zuvor hatte eine so dynamische, skulpturartige Form, die zudem noch sehr emotional ist. Auch deshalb war es für uns so faszinierend, dieses neue Fahrzeug einem blinden Künstler vorzustellen”, sagt Horbury.

Im Oktober hat Volvo ein Video veröffentlicht, welches die künstlerische Arbeit von Esref Armagan zeigt. Zusätzlich hat man die Möglichkeit, auf der Facebook – Seite von Volvo Vorschläge zu machen, welche Teile der Künstler zeichnen soll.