Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Da bin selbst ich sprachlos

Da verursacht ein 35 – jähriger Autofahrer auf der A 44 bei Aachen im Alkoholrausch einen schweren Unfall, bei dem sein Beifahrer ums Leben kommt und was macht der? Er zerrt den leblosen Körper seines gleichaltrigen Beifahrers nach dem Unfall neben das Fahrzeug auf die Autobahn, um vorzutäuschen, dieser habe hinter dem Steuer gesessen.

Diese Aktion wurde aber von einem Lkw – Fahrer beobachtet. Dieser berichtete anschließend der Polizei, wie der eigentliche Unfallverursacher den Leichnam aus dem Auto auf die Fahrbahn gezogen hatte.
Die rechte Wagen-Seite, auf der der unverletzte 35-Jährige angeblich gesessen hatte, war zudem schwer beschädigt. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille

Das hätte sich selbst Stephen King nicht besser ausdenken können.

5 comments

  1. Martin
    Martin 10/02/2009

    Das ist heftig. Wir sind gestern morgen durchs Aachener Kreuz ins Ruhrgebiet gefahren und haben davon gehört, auch dass der Beifahrer gestorben ist. Aber sowas? Ich fasse es nicht!

  2. gash
    gash 10/02/2009

    der beifahrer soll sogar noch am anfang gelebt haben und durch diese aktion „schwerere“ verletzungen erlitten haben (innere blutungen) an denen er warscheinlich auch verstorben ist, weitere untersuchungen folgen da aber wohl noch

  3. zeyringer
    zeyringer 11/02/2009

    Einfach irre!
    Hoffentlich wird es ihm verboten, für den Rest seines Lebens ein KFZ zu fahren 🙁

  4. Nanny
    Nanny 11/02/2009

    Aber da er betrunken war, plädiert sein Anwalt sicher auf Unzurechnungsfähigkeit… Sowas finde ich einfach nur zum Kotzen!

  5. Adrian
    Adrian 12/02/2009

    @Nanny
    Ich denke auch, aber trotzdem wird er nicht ungeschoren davonkommen. Immerhin handelt es sich um einen Unfall mit Todesfolge. Betrunken Auto fahren ist fahrlässig!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.