Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Andreas Schubert ist tot

Seit gestern Abend geht die traurige Nachricht durch die sozialen Netzwerke: Andreas Schubert, einer der bekanntesten Lkw-Fahrer Deutschlands, starb nach mehreren übereinstimmenden Meldungen wohl an einem Herzinfarkt. Den vielen Beileidsbekundungen kann ich mich nur anschließen.
Er wurde nur 42 Jahre alt. Anderen Quellen entsprechend war er etwas älter. Seiner Frau zufolge starb er bei sich zuhause. Wenn es einen Trost gibt, dann der, dass es nicht unterwegs oder gar im Lkw passierte.

Viele kannten ihn aus der DMAX-Serie „Asphalt Cowboys“

Ich kannte ihn nicht persönlich, habe ihn nur einmal kurz getroffen. Das war auf einem Festival auf dem Gelände des Autohof Berg in Oberfranken. Was mir da aufgefallen ist, trotz der vielen Leute – auch meine Begleiter und ich – die etwas von ihm wollten, also ein Foto machen, Autogramm holen oder sich einfach nur über seine Lkw unterhalten, war er nett, zuvorkommend, null gestresst. Er hat wirklich versucht, jedes Ansinnen und jeden Wunsch zu erfüllen.

andreas schubert autohof berg

Bei vielen Menschen war der „Asphalt Cowboy“ vor allem für seine offene und direkte Art beliebt. Seit dem Start der Serie im Jahr 2012 war er einer der Hauptdarsteller. Dort verstellte er sich nicht, war immer unterhaltsam.
Tja, so schnell kann es gehen. Ruhe in Frieden.

2 Comments

  1. Stefan Keuler
    Stefan Keuler 02/08/2020

    Eine traurige Nachricht.
    Ich habe ihn nicht persönlich kennenlernen können. Ich bin auch nur ein Fan der Ihn aus dem Fernsehen kennt. Das wollte ich mit einem spontanen Besuch im Herbst ändern.
    Dennoch geht mir sein Tod sehr nah. Durch Ihn und seine DMAX Kollegen habe ich zu meiner Leidenschaft zu LKW‘s gefunden.
    Seine ehrliche und direkte Art fand ich sehr sympathisch.
    Ich wünsche seiner Familie, seinen Kollegen und Freunden viel Kraft in dieser schweren Zeit.
    Andal, gute Fahrt auf deiner letzten Tour.
    Amoi seg ma uns wieder…

  2. Anonymous
    Anonymous 03/08/2020

    Ein Aufruf an alle Chauffeure ( Frau und Mann)
    Ein grosser unserer Branche ,die letzte Ehre zu erweisen egal ob Lieferwagen , Kipper Kühler oder sonst was ,morgen um 12.00 Uhr nochmal auf allen Strassen,
    In allen Länder , unser Beileid den Hinterbliebenen zu geben , indem wir mit Lufthörnern oder Hupen , Andreas Schubert noch einmal auf allen Strassen mitfahren lassen .
    Hoffe doch der Zusammenhalt unserer Branche ist so gross und lässt ihn nochmal durch viele Länder mitfahren .
    Zeigen wir die Stärke und Zusammenhalt unseres Berufes als Chauffeure .
    Kann und darf gerne geteilt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie-Präferenz

Bitte wählen Sie eine Option aus. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden werden die verschiedenen Optionen und ihre Bedeutung erläutert.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie Tracking und Analyse-Cookies.
  • Nur Cookies von dieser Website:
    Nur Cookies von dieser Website.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer denen, die aus technischen Gründen notwendig sind.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung hier jederzeit ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück