Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Mit achtzig Sachen quer durch Europa

Das kann man nicht lange machen“, sagt er. Da draußen wird man krank.

Realistischer Bericht über eine Tour nach Südfrankreich – und das ohne etwas zu beschönigen.

Weiter (externer Link) >>>

3 comment

  1. Sascha
    Sascha 20/06/2012

    Wie ist es denn?

    Wird man „da draußen“ wirklich krank? Oder liegts doch an der Grundeinstellung?
    Was ich meine: Gibt es noch Fahrer die mit Ihrem Job zufrieden oder sagen wir sogar glücklich sind?

    Mein Bruder ist seit 1986 Berufskraftfahrer und ich habe seit dieser Zeit wirklich viel mitbekommen, war viel dabei, etc. Aber einschätzen kann ich sowas trotzdem nicht.

    Also Fahrer, Eure Meinung würde mich interessieren! 🙂
    Und wo wir schon bei Fahrern sind, Maik ich hoffe du hast nichts dagegen wenn ich mal kurz ganz unverschämt Werbung mache: Ich suche immer noch ehemals Aktive und Interessierte Orientfahrer, die mal auf http://www.orient-trucking.de vorbeischauen wollen.
    Ist keine Konkurrenz für Maik, ich bin im Endeffekt dabei ein Register der Orientfahrer aufzubauen…

    Danke Euch 🙂

    Sascha

  2. Kati
    Kati 21/06/2012

    Hallo Maik,
    klasse Beitrag!
    Wie Du schon eingangs erwähnt hast, sehr realistisch. Es zeigt parallel dazu wieder einmal, dass wir Verbraucher leider nur all zuwenig über das wahre Leben der Berufskraftfahrer wissen. Wie oft kommt es vor, dass der Feierabend auf Abstell-Plätzen, kein Autohof oder Rasthof mehr erreichbar, verbracht werden muss und dementsprechend auch der „Komfort“ ausfällt. Trotzdem muss am nächsten Tag (Nacht) die Fuhre zum Kunden. Da fragt euch keiner, ob ihr gut geschlafen habt und einen netten Abend(Tag) hattet. Die Dispo hockt frisch geduscht, sie hat ja Zugriff auf alle „Raffinessen“ des Alltags, an ihrem Schaltpult, der die Fahrer wie Marionetten an den Fäden „tanzen“ lässt, was dabei rauskommt, haben wir ja schon oft lesen können.
    Ich wünsche Dir einen angenehmen Tag, gute und freie Fahrt – lg >Kati

  3. Chris
    Chris 21/06/2012

    Krank? Was bedeutet krank? Natürlich haben wir kutscher einen an der Waffel. Wäre dies nicht so würden wir ja diesen Job nicht machen! Ich mache das jetzt auch seit 1986 und habe absolut die Schnauze voll. Mache es nur noch um geld zu verdienen und ich verdiene recht gut. Das ich dafür nicht jedes Wochenende zu Hause bin muß man so akzeptieren oder halt wechseln.
    Fakt ist: Unsere Hütten verstoßen gegen die Menschenwürde. Würde man einen Schäferhund so halten hätte man ein Problem. Oder diese tolle rollende Landstrasse Freiburg- Novara. Ich nenne das Ding nur rumpelnder Alptraum. Dreckig, alles kaputt aber offiziell hatte man ja Pause….
    Bevor es ein Roman wird oder ich mich aufrege höre ich besser auf.
    Und @Sascha wozu willst Du so ein Register machen?

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.