Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Umstellung

So. Der erste Arbeitstag nach etwas mehr als sieben Wochen Urlaub wäre auch geschafft. Die Umstellung ist schon krass. Wenigstens wurde das ganze mit einem neuen Lkw versüßt.
Jetzt am Abend stehen fünfzig Kilometer auf der „Uhr“. War also ein schonender Einstieg heute.

Neuer Lkw

17 comment

  1. Rolling
    Rolling 23/03/2011

    Schonend für euch beide oder nur für den LKW? Was genau ist es denn jetzt für ein Modell geworden…

    Die Scania-Luxusversion mit Lederpolster, Massagesessel und Head-Up-Display? Nicht das es sowas wirklich gäbe, aber man darf ja mal träumen.

  2. Andre
    Andre 24/03/2011

    7 Wochen Urlaub? Warst du die letzten 2 Jahre durch aufen dieselschlucker ;))) aber ein neues Gefährt ist doch was feines!! Gruß aus osnabrueck

  3. ein Maik Fan
    ein Maik Fan 24/03/2011

    Dann wünsche ich dir mal allezeit gute Fahrt mit deinem neuen Gefährt.

  4. Ralf
    Ralf 24/03/2011

    Wir hätten dann gerne noch ein paar Fotos vom Innenraum gesehen. Wie sitzt es sich denn so auf den neuen Ledersesseln? Nervt es wenn die Kiste Bier im Kühlschrank bei jeder Kurve hin und her rutscht? Hast du die Bedienungsanleitungen von Mikrowelle und TV schon durch? Und vor allem: Wasserbett schon aufgefüllt??
    😉

  5. Chris
    Chris 24/03/2011

    Herzlichen Glückwunsch auch wenn es ein Scania ist *gg*
    Hoffe Du hast nicht 1% so viel Theater wie ich mit den letzten Scanias. Und Opticruise war der letzte Müll. Versuche besser nie Rückwärts beladen einen Hügel aus dem Stand hochzufahren, packte mein Opticruise nicht. Dumm nur das ich einen Kunden hatte wo ich nur so auf den Hof kam….
    Sichere Fahrt auf deinen Wegen!

  6. Andreas
    Andreas 24/03/2011

    Wird es eine Vorstellung des neuen Gefährts geben?

  7. HHmyPearl
    HHmyPearl 24/03/2011

    Der ist doch innen mit Plüsch ausgeschlagen…
    Oder? Eingefahren hast „Ihn“ ja schon 🙂

  8. maik
    maik 24/03/2011

    @Rolling: Gestern war es schonend für beide. Ging nur von der Scania – Niederlassung in die Firma und dazu noch ohne Auflieger. Es mußten diverse Dinge wie GGVS – Ausrüstung u.ä. eingeräumt und verstaut werden.

    @Andre: Ich hatte letztes Jahr keinen Urlaub. Deshalb habe ich jetzt sieben Wochen gemacht – fünf Wochen vom alten Urlaub und zwei Wochen vom neuen.

    @ein Maik Fan: Danke Dir 😉

    @Ralf: Fotos mache ich nächste Woche. Da habe ich Zeit, bin die ganze Woche in Italien.

    Mikrowelle gibt es nicht, sondern einen Einbauherd. Dafür wurde extra eine Dunstabzugshaube eingebaut. Dafür muß ich zwar auf die Dachluke verzichten, aber das lässt sich verschmerzen.

    Der TV selber ist etwas zu groß geraden. Ich sitze nur zwei Meter entfernt, da ist es etwas schwierig. Aber die bei Scania bauen bei der ersten Inspektion einen etwas kleineren ein. Als Ausgleich gibt es eine Bose – Soundanlage dazu.

    Woher weisst Du das mit dem Wasserbett? Das Teil ist wirklich cool. Als extra Clou: Im Sommer wird es durch die Standklima gekühlt und im Winter durch die Standheizung gewärmt. Wahnsinn.

    Gut, das ganze braucht viel Strom. Dafür wurden extra Batterien eingebaut. Man verzichtete dadurch zwar auf Sachen wie Abstandsregler oder Spurassistent. Aber wer braucht solche Sachen denn schon 🙂

    @Chris: Mach mir keine Angst 🙂

    Aber im ernst: Opticruise kannte ich bisher noch nicht. Alle meine Autos vorher hatten eine manuelle Schaltung.
    Es kommt mir etwas langsam vor. Das kann natürlich auch nur Einbildung sein.

    Ein Kollege hatte auch Probleme. Er konnte vor einiger Zeit nur sehr schlecht in den Rückwärtsgang schalten.
    Erst nach mehrmaligen Aufspielen einer neuen Software hatte sich dieses Problem gelöst.

    Ansonsten hatte ich wenig Probleme mit Scania. Der hier ist jetzt mein fünfter oder sechste, den ich fahre.

    @Andreas: Klar doch 😉

    Nächste Woche muß ich nach Reggio Calabria. Da habe ich Zeit, die Karre zu testen.

  9. Ingmar
    Ingmar 25/03/2011

    Du musst übrigens noch ein Bild mit allen Lämpchen an nachreichen 🙂

  10. SPages
    SPages 25/03/2011

    Muss man einen LKW eigentlich „einfahren“ und wenn ja wie … ohne Last geht ja wohl eher nicht …

  11. Hajo
    Hajo 25/03/2011

    ich weiss es zwar nicht wirklich, kann mir aber vorstellen, dass sich moderne LKW-Motoren von den alten Grauguss-Modellen unterscheiden. Ausserdem haben sich auch die Fertigungsmethoden verbessert, so dass z.B. die „Drehriefen“, die ich noch aus den Anfängen meiner Motorrad-Zeit kenne, nicht mehr existieren. Auch die Werkstoffe, Fertigungsqualität und Auslegungen bei Lagern sollten sich geändert haben.
    Somit ist ein schonender Betrieb (Einfahren) wohl auch hier nicht mehr notwendig.
    stell‘ ich mir jedenfalls so vor 🙂

  12. Hajo
    Hajo 25/03/2011

    .. also, Maik: ran wie Blücher ;-).

  13. Chris
    Chris 25/03/2011

    @ SPages,
    auch ein LKW Motor will eingefahren werden. Erste Tour gleich richtig ausladen und dann eine schöne Bergstrecke nehmen *gg*
    Maik, auch dass ist ein Scania Problem. Bis da die richtige Software gefunden ist… Schneller schaltet er in Manuell, habe ich bei schweren Strecken immer so gemacht. Ich hatte jetzt 3 Scania der R Reihe und nur Theater, da ist man geheilt. Kann also nur besser werden 😉
    Bon route

  14. Thomas
    Thomas 25/03/2011

    Mal am Rande gefragt…

    Sag mal Maik, nimmst Du auch ‚Beifahrer‘ mit? Ich meine Italien ist doch schon was, oder?

  15. maik
    maik 27/03/2011

    @SPages & @hajo: Schonend einfahren geht nicht. Schlieslich muß ich auch bergauf Gas geben.
    Das was @Chris beschreibt, passiert gerade: Ziemlich voll ausgeladen und das bis in den Süden Kalabriens.

    @Chris: Gestern erzählte mir ein Kollege, dass man am Anfang eher manuell schalten soll. Dieses Opticruise lernt dadurch und schaltet später dadurch schneller.

    @Thomas: Diese Anfragen bekomme ich in letzter Zeit öfter. Eigentlich habe ich nix dagegen. Wer mir jedoch auf den Sack geht, fliegt – erst aus dem Lkw und dann per Flieger gen Heimat 🙂

  16. Spacefalcon
    Spacefalcon 27/03/2011

    Flieger gen Heimat?

    Das bringt mich gerade auf was….

  17. Ralf
    Ralf 27/03/2011

    Mit dem Opticruise hatte ich eigentlich nur sehr selten Probleme. Allerdings war es auch nur ein 3-Achser. Lediglich beim Rückwärtsfahren hat das blöde Rindvieh immer wie doof rumgezickt. Steht man mitten auf der Kreuzung und will rückwärts in eine Einfahrt rein, überlegt das Gerät erst einmal 10 Minuten ob es jetzt einen Gang einlegen soll und wenn ja, welchen. Aber das hat man bei MAN ab und zu auch mal.

    Eingefahren haben wir die Büchsen als wir sie in Straubing beim Aufbauhersteller abgeholt hatten. Rund 610km mit dem leeren LKW Bleifuß Richtung Heimat. Danach waren es so ziemlich die schnellsten Kühlschränke auf Deutschlands Autobahnen 😉

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.