Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Auf Schleichfahrt Richtung Norden

Bis Anfang August musste ich warten, um meinen ersten diesjährigen, von Urlaubern verursachten Supermegastau zu erleben.
Na gut, jetzt habe ich etwas übertrieben. Vor dem Südportal des Gotthardtunnel standen wir – also meine Lieblingsverkehrsteilnehmer und ich – nur auf zehn Kilometer oder so. Aber das reichte für mehr als zwei Stunden Schleichfahrt.

Immerhin hatte ich Zeit genug, mir folgende Frage zu stellen: Warum hält man Samstags die Autobahnen weitgehend frei von Lkw, wenn ein Großteil der Urlauber doch in der Woche unterwegs ist?

10 comments

  1. Kerstin
    Kerstin 09/08/2013

    Auch Urlauber haben das Recht, Straßen zu benutzen. Die gehören nicht nur euch.

  2. Andreas
    Andreas 09/08/2013

    Das fände ich mal einen diskussionswürdigen Vorschlag: Urlauberautos (erkennbar an der Überladung mit überflüssigem Gepäck und einer unsicheren Fahrweise) dürfen nur von Samstag morgen bis Sonntag abend 22 Uhr die Autobahnen nutzen!

  3. maik
    maik 09/08/2013

    @Kerstin, mal davon abgesehen, dass ich das nie bezweifelt habe. Wie kommst Du auf diese Aussage?

  4. Dagger
    Dagger 09/08/2013

    hat überhaupt schon jemand etwas von einer Rettungsgasse gehört ??? Ich sehe auf dem Foto niemanden weder „Profi“ noch „Urlauber“

  5. maik
    maik 09/08/2013

    @Dagger: Fahre ich nach rechts um eine Rettungsgasse zu initiieren, fühlen sich diejenigen gestört, die den Standstreifen als Zufahrt zur drei Kilometer entfernten Raststätte nutzen. Was folgt ist lautes Gehupe, böse Worte und obszöne Gesten. Das will ich nicht.
    Ausserdem fassen andere Verkehrsteilnehmer mein Platz machen als Aufforderung auf, diesen sofort wieder zu füllen. Dann werden aus zwei Spuren drei, vier oder fünf. Auch nicht so toll.

  6. Chris
    Chris 09/08/2013

    Sind die allgemeinen Meckertage ausgebrochen oder wie darf ich zwei Kommentare hier verstehen?
    Lieber Maik, fahr bitte mal zur Zeit die A7 bei Schwarmstedt. 18 Kilometer und mehr sind fast „normal“, ich hatte vorhin nur 10 Kilometer Stau. Verursacht durch die Unfähigkeit der PKW Fahrer sich richtig einzuordnen, unsinniges Spurwechseln, träumen etc pp.
    Ich liebe Touristen, nachts wenn ich schlafe 😉

  7. egal
    egal 10/08/2013

    Der Vorschlag von Andreas (Kommentar 2) gefällt mir gut!

  8. Ive
    Ive 10/08/2013

    Selbst bei einer Rettungsgasse darf der Standstreifen nicht befahren werden und muss frei bleiben (Siehe StVO) – also können die großen Brummis garnicht weit nach rechts. 🙂

  9. Hajo
    Hajo 10/08/2013

    da bekommt ein Spruch aus den eher südlichen Teilen des deutschsprachigen Raumes *) einen Sinn: „schleich Di“ 😉

    *) hab‘ ich das nicht besonders sensibel ausgedrückt? 😀

  10. Anonymous
    Anonymous 17/08/2013

    Wer sich frägt woher die ganze unbeliebtheit von uns Lkw-Fahrern gegenüber den Terrouristen kommt sollte mal 1 oder 2 Wochen in der Hauptreisezeit auf dem Bock mitfahren. Dann versteht ihr es vielleicht auch.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.