Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Nachsitzen

Wegen einer Tagesbaustelle auf der A 3 zwischen Frankfurt und Würzburg sperrte man die beiden linken Fahrstreifen. Um Stau zu vermeiden, gab man die Standspur frei. Gut, die ist in diesem Bereich nicht allzu breit, so das man mit einem etwas breiteren Fahrzeug zwangsläufig auf und auch etwas neben der weißen Linie fährt. Überholt wurde trotzdem.
Da habe ich auch nichts dagegen. Zumindest dann, wenn es schnell und flüssig passiert.

Nur leider klappte das nicht bei allen. Um das Defizit des sicheren Fahrens auszugleichen, wurde von hinten gedrängelt und mit der Lichthupe gespielt. Man hat es ja eilig.

So auch bei dem auf dem Foto: Kaum vorbei, war es mit der Raserei auch schon vorrüber. Ohne zu blinken wurde nach rechts gezogen und der Fuß wechselte vom Gas auf die Bremse. Mit 60 Sachen ging es dann weiter durch die Baustelle.

Ausbremsen

Was diesmal fehlte, war der aus dem Fenster gestreckte Mittelfinger. Lernziel somit leider verfehlt.

17 comments

  1. Kante
    Kante 24/07/2012

    Und direkt hinten rein: „Der hat mich so ueberraschend geschnitten und ausgebremst, ich konnt nicht mehr bremsen“. Vielleicht lernt er’s dann fuers naechste mal.

    Genau aus diesem Grund hab ich, als ich noch gefahren bin vor einem halben Leben, in Baustellen immer beide Spuren dicht gemacht. Um nicht jedesmal von unsicheren Autofahrern selbst in die Abgrenzung gedraengt zu werden, und um solchen A*schloechern vorzubeugen -> „du bist schneller und willst an mir vorbei? tough luck“. Bringt natuerlich nicht viel, wenn die einen dann danach ausserhalb der Baustelle ausbremsen… :/

  2. Andreas
    Andreas 24/07/2012

    Auf Nichtblinker habe ich persönlich einen Hass – und ich bin noch nicht mal Lkw-Fahrer. Wenn jemand nicht blinkt, ist in der Regel auch sonst nicht gerade viel fahrerisches Grundverständnis gegeben.

    Dann gibt es auch noch die, die erst die Spur wechseln und dann mittendrin noch schnell blinken. Zwar sind sie immerhin nicht zu faul, die linke Hand ein paar Zentimeter zum Hebel zu bewegen, aber Sinn und Zweck des Blinkers verstanden haben sie trotzdem nicht.

  3. The Bodehases
    The Bodehases 24/07/2012

    Ich wette, der Fahrer dieses Familien-Wägelchens ist im normalen Leben ein guter deutscher verbeamteter Lehrer, dem die langen Sommerferien sehr zu schaffen machen: er kann sich bei niemandem als allwissender Gott aufspielen und niemandem beweisen, dass sein Erdkunde- und Sport-Studium in den 60er-Jahren so wertvoll war, dass er heute noch jedem was vormachen kann.

    Dermaßen übermotiviert nutzte er nur die hervorragende Gelegenheit, Dir unwissendem Schülerchen dezent und fast unmerklich etwas beizubringen.

    Ich finde, eine überaus grandiose Leistung!

  4. Ralf
    Ralf 24/07/2012

    Den Mittelfinger hatte mir heute ein Holländer gezeigt nachdem er mich im Autobahnkreuz erst auf den allerletzten Drücker überholt und dann zwangsläufig geschnitten hatte.
    Der Mittelfinger kam für mich etwas überraschend. Schließlich hatte ich nicht einmal beschleunigt, sondrrn bin nur aus der Kurve gerollt und konnte problemlos hinter dem Grachtenpisser die Spur wechseln.
    Scheint wirklich Menschen zu geben die mit LKWs grundsätzlich nicht klar kommen. So waht!?

  5. Ingmar
    Ingmar 24/07/2012

    Auch wenn ich keinen LKW fahre, begegne ich auch solch ungefickten Gestalten und habe manchmal meine Probleme mit ihnen. Einmal habe ich genau so einen nach einer „weil du 2 Sekunden zu lange gebraucht hast, den LKW zu überholen, gehe ich dir jetzt auf den Sack“-Aktion auf einer Raststätte zufällig angetroffen und konnte es mir natürlich nicht nehmen lassen, ihn persönlich zur Sau zu machen. Jedes mal wieder witzig, dass diese Leute ohne ihren Mercedes sooo klein mit Hut werden 🙂

  6. topas
    topas 25/07/2012

    @Andreas: Ja, die Benutzung des Blinkers ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Am sympatischsten sind mir diejenigen, die bei der Abfahrt einer Bundesstraße (hier vor Ort) den Spurwechsel ohne Blinken vornehmen (der dahinter Fahrende muss doch ahnen dass man runter fahren möchte). Dafür wird dann das Folgen dieser Spur mit dem Blinker verdeutlicht (vermutlich blinkt der auch in jeder Kurve?!). Um den dahinter Fahrenden zusätzlich zu verwirren, verringert man unnötig die Geschwindigkeit auf knapp 40km/h (es sind 60km/h erlaubt und möglich) und schneidet komplett in den Standstreifen. Die Unterscheidung zwischen „Ich hab Angst vor Kurven“, „ich habe eine Panne und halte an“ und „ich fahre auf den Parkplatz (kurz hinter der Kurve ist eine Parkmöglichkeit in der erweiterten Standspur)“ ist dann wiederum der Glaskugel des folgenden Fahrers überlassen 🙂

  7. schmok
    schmok 25/07/2012

    Sie drängeln und bedrohen dich, doch an der Tanke rennen sie rein um Schutz zu suchen.

  8. Oldie
    Oldie 25/07/2012

    Ich habe mal vor Jahren auf der A8 bei Pforzheim ein tolles Erlebnis mit so einem „Oberlehrer“ im Volvo 850 gehabt. Der schlich mit 70 über die Bahn. Also Blinker links und angesetzt zum überholen. Da gab das Ar**** gas. Kaum war ich wieder hinter ihm eingeschert fuhr er wieder stur 70. Also das gleiche noch mal. Das ganze ist 4x passiert. Als ich nach dem 4ten mal wieder hinter ihm einscherte überholte mich ein schwarzer 5er BMW und zeigte mir die Kelle. Anschließend zog er vor dem Volvo und zeigte ihm das „Bitte folgen“. Auf dem nächsten Parkplatz kam dann auch gleich ein Beamter zu mir und ich glaubte dann meinen Ohren nicht zu trauen. Nachdem er sich vorstellte sagte er zu mir „Wir haben Sie eigentlich nur mit raus gezogen weil wir Sie fragen wollten ob Sie Anzeige erstatten möchten. Wir werden auf jeden Fall gegen den Herrn dort vorne eine Anzeige wegen Nötigung schreiben“. Da ich keine Lust hatte auf irgendwelchen Papierkram und die beamten ihn ja eh anzeigten habe ich dann keine Anzeige erstattet
    Da waren die Zivilen endlich mal zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

  9. Andreas
    Andreas 26/07/2012

    Während der Urlaubszeit sind einfach zu viele Vollhonks auf der Autobahn unterwegs.

  10. Chris
    Chris 28/07/2012

    Warum zeigst Du uns nicht das Kennzeichen des „Experten“? So sind wir alle vorgewarnt wenn er wieder auftauchen sollte…
    Ich bremse grundsätzlich nur einmal und dann nicht mehr. Oder wenn ich die Situation schon vorher erahne (man hat ja seine Erfahrungen gemacht) geht die Cam an die ich schön hinter der Frontscheibve plaziert habe.

  11. BenR
    BenR 29/07/2012

    Naja, mit der Lichthupe zeigt man außerhalb geschlossener Ortschaften seine Überholabsicht an und wenn die Fahrstreifen so eng sind, ist das ja auch durchaus sinnvoll, damit der LKW-Fahrer nochmals besonders aufmerksam fährt und nicht links rüberzieht während ein PKW ihn überholt.
    Und dass sich nach dem Überholvorgang jemand an die Verkehrsregeln hält, kann man ihm wohl kaum vorwerfen. Kurz gesagt, es gibt hier auch eine andere Deutungsmöglichkeit.

  12. Ralf
    Ralf 29/07/2012

    @BenR: Seinen Wunsch zu überholen zeigte und zeigt man seit jeher mit dem Blinker Links an.
    Das dass mit der Lichthupe absoluter Tinnef ist, wird dir spätestens dann klar, wenn dir nachts mal ein Überholwütiger entgegen kommt der jeden Igel am Fahrbahnrand klar machen will das er dabei ist zu überholen. Und das gleiche gilt auch wenn dir jemand hinter her fährt. Wenn der dich munter zehnmal „anhupt“ und du schon nur noch Sternkes siehst weil es einfach fürchterlich blendet, dann wärst du froh den Tinnef da oben nicht geschrieben zu haben.

    Die Verkehrsrichter sehen es mittlerweile genauso. Zumal es offiziell keine „Lichthupe“ gibt, sondern lediglich ein FERNLICHT. Denn irgendwann kommt man juristisch in ein Dilemma. Darf der LKW-Fahrer mit Zusatzscheinwerfer seine Lichthupe genauso benutzen wie ein PKW-Fahrer? Das ist wortwörtlich ein Unterschied wie Tag und Nacht. Da die Juristen gerne alle über einen Kamm scheren und jeden Ansatz von Gefahr vermeiden wollen, gilt die „Lichthupe“ i.d.R. als Nötigung.

    Und zum Spurwechsel ist immer noch der Fahrtrichtungsanzeiger (Blinker, Winkelement, Ausgestreckter Arm) zu benutzen. Und zwar VOR dem Fahrtrichtungs- oder Spurwechsel. Vor ist nicht gleichbedeutend mit „Wenn ich schon am Lenkrad drehe, dann kann ich auch mal einen Finger ausstrecken und hoffen den Blinkerhebel zu treffen

  13. maik
    maik 29/07/2012

    @BenR: Wenn Du hier kommentierst, bist Du immer für einen Spaß zu haben. Gefällt mir. Wirklich.

  14. BenR
    BenR 30/07/2012

    @ Ralf

    Ich bin mir gerade nicht so sicher, ob du mit „Tinnef“ Quatsch im juristischen Sinne oder Quatsch mangels Praktikabilität meinst.

    § 5 Abs. 5 StVO:
    „Außerhalb geschlossener Ortschaften darf das Überholen durch kurze Schall- oder Leuchtzeichen angekündigt werden. Wird mit Fernlicht geblinkt, so dürfen entgegenkommende Fahrzeugführer nicht geblendet werden.“

    Man beachte die Mehrzahl bei „Schall- oder Leuchtzeichen“. Das bedeutet, dass ich auch mehrmals das Fernlicht betätigen darf um meine Überholabsicht anzukündigen. Aber ich gebe dir Recht, dass die Grenze zu einer Nötigung sicherlich schnell überschritten werden kann.
    Ob man das Betätigen des Fernlichts dafür nun gut oder schlecht findet, steht halt wie immer auf einem anderen Blatt. Jeder hat halt seine Erfahrungen im Verkehr gemacht und dementsprechend seine Meinung.

    @ Maik

    Wenn ich dir ein Lächeln ins Gesicht zaubern konnte, war es die Mühe wert.

  15. Zeyringer
    Zeyringer 01/08/2012

    Meiner Meinung nach sollte man mit dem Blödsinn aufhören, unbedingt 2 Streifen in viel zu enge Baustellenbereiche quetschen zu wollen :-\

    Wenn ohnehin auf 80 oder gar 60 limitiert ist, dieses Tempo schafft auch jeder LKW, zudem beim Überholen mindestens 20kmh Unterschied sein sollten.

    Viele Autos, vor allem jene Modelle die häufiger auf der BAB herumdüsen, sind eben heutzutage so breit.

    Wenn sich nicht 2 normal breite Streifen ausgehen, dann wäre meiner Einschätzung nach „Gänsemarsch“ sicherer.

  16. Ralf
    Ralf 03/08/2012

    Auf Deutschen Autobahnen geht es nicht um Sicherheit, sondern um Tempo. Ansonsten hätten wir auch ein allgemeines Tempolimit von 120km/h wie fast alle Länder dieser Erde.

  17. cohn structa
    cohn structa 05/08/2012

    Komme grade aus Norwegen zurück…
    Da ist max 80 km/h auf der Landstrasse. Autobahnen gibt es nur im Süden. ABER: das klappt ! Man fährt halt mit 20, 30, 50 Fahrzeugen – PKW zund LKW – hintereinander her. Manchmal überholt einer, aber eigentlich mehr so aus Langeweile. Und das geht ganz gut so, alles ganz easy und das bei den Entfernungen. Ach ja, man fährt nicht zu schnell, fängt nämlich bei 1000 NOK (=150 €) bei 5 km/h drüber an…

    Ich würde übrigens gerne mal einen von diesen Knallköppen, die mit 110 durch die Baustelle donnern nach ihrem Rechtsverständnis fragen… – wenn ich bei denen ins Haus latsche und den Fernsehr mitnehme weil er mir gefällt, ist das dann auch okay ?

    …und ich blinke nicht, wenn ich nachts alleine auf der Strasse bin, und ich blinke nicht, wenn ich an der roten Linksabbieger-Ampel stehe. Aber wenn ich blinke (überholen auf der Autobahn) dann fahre ich auch, so wie in Italien.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.