Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Sie haben Post

Tja ja, der Fahrermangel. Ist nicht nur in Deutschland oder Westeuropa ein Problem, sondern auch in den Staaten. Immer weniger wollen diesen Job machen. Hier wie dort. Einen interessanten Bericht dazu, hat Blogleser Max gefunden. Vielen Dank für diesen Hinweis. Natürlich auch für das Lob:

Hallo Maik ein sehr interessanter Bericht, der dich evtl auch interessiert, aber zur Not in deine Webfundstücke kommen könnte.

https://www.msn.com/en-us/money/markets/america-doesn’t-have-enough-truckers-and…

btw, danke für deinen Blog der einem einen echt interessanten einblick in Euer Truckerleben gibt.

Gruss
Max

An Gründen für diesen Mangel fehlt es auch in den USA nicht. Fragwürdige Zukunftsaussichten und Überalterung der Fahrer, schlechte Bezahlung und mieses Image. Dazu ein immer höherer Bedarf dank Wirtschaftsboom. Die Branche steht vor einem Dilemma.

Joyce Brenny, Geschäftsführerin von Brenny Transportation in Minnesota, gab ihren LKW-Fahrern dieses Jahr eine 15-prozentige Lohnerhöhung, aber sie kann immer noch nicht genug Arbeiter für einen Job finden, der jetzt mit rund 80.000 Dollar im Jahr bezahlt wird.
Vor einem Jahr, als die Kunden Brenny anriefen, konnte sie fast immer ihre Waren auf einen LKW laden und innerhalb von ein oder zwei Tagen liefern. Jetzt warnt sie die Kunden, dass es zwei Wochen dauern könnte, einen verfügbaren LKW und Fahrer zu finden.

5 Comments

  1. Herr Jehmine
    Herr Jehmine 27/05/2018

    Eigentlich wollte ich nach einen klick auf „Drive for Brenny“ sehen, was die Firma gewillt ist zu bieten. Stattdessen kommt da nur ein Bewerbungsformular.

  2. Enrico
    Enrico 27/05/2018

    Aus all diesen Gründen hab ich mich damals dazu entschieden Lokführer zu werden, und bin damit nochimmer Zufrieden obwohl im Cargobereich auch nicht alles schön ist!

  3. Werner Stumreiter
    Werner Stumreiter 27/05/2018

    Ich find Fahrermangel einfach toll, und ich hoffe sehr, das wird so bleiben. Man wird hier als Fahrer von den meisten Firmen gebauchpinselt, Wenn du keine Unfälle baust, keine Tickets nach Hause bringst, gehts dir ausnehmend gut in Amerika

  4. Hans Olo
    Hans Olo 27/05/2018

    80.000 Dollar pro Jahr? Das klingt in europäischen Ohren wie ein Traum auf 5 Achsen, dazu noch ein Fahrerhaus, das eher nach Camping riecht.

    • maik
      maik 30/05/2018

      @Hans Olo: Oh ja 🙂

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Cookie-Präferenz

Bitte wählen Sie eine Option aus. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden werden die verschiedenen Optionen und ihre Bedeutung erläutert.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie Tracking und Analyse-Cookies.
  • Nur Cookies von dieser Website:
    Nur Cookies von dieser Website.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer denen, die aus technischen Gründen notwendig sind.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung hier jederzeit ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück