Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Monat: Juli 2021

Schlaue Zitate

Armin Laschet lässt sich so wenig angreifen wie der LKW-Stau im Gewerbegebiet, er ist so sinn- und würdelos wie jener in seiner Unhinterfragbarkeit. Er könnte auch »Brumm, brumm« sagen und würde gewählt.

Leo Fischer, ex-Chefredakteur der Titanic in einer Kolumne für nd-aktuell.de

Laschet wird von denen gewählt werden, die schon immer CDU gewählt haben. Weil die zur Wahl gehen. Viele unentschlossene dagegen bleiben Zuhause. Schon deshalb, weil Alternativen für viele eigentlich rar sind.

Die Meinung vieler ist doch: Von rot, egal welches, wird man verraten, grün kommt zu teuer, gelb ist gegenstandslos und blau? Nee, keine wirkliche Alternative. Also weiter wie bisher. Da weiß man, was man hat.

Wie es bei mir ausschaut? Hmm, ganz ehrlich? Wählen ist Bürgerpflicht. Aber: Der Wahlkrampf hat gerade begonnen und ich wäre schon jetzt froh, wenn dieses Gezetere endlich vorbei ist.
Aber Olympia kommt ja noch und vielleicht gibt es da ein paar Dopingfälle. Abwechslung tut gut.

2 Comments

Geburtstag der Woche

Der „Autohof Geiselwind„, oder in Fachkreisen einfach nur „Strohofer“ oder „Bei Toni“ genannt, wird 40.

Das Gelände sieht aus, wie America im Kleinformat. Ein großer Truckstop Autohof, BurgerKing und McDonalds, KFC und Subway. Dazu eine Metzgerei, Festhalle, mehrere Tankstellen, Lkw-Waschhalle samt Werkstatt und eine Kirche. Davon abgesehen, der Parkplatz seit eh und je schief und krumm, nach kurzer Trockenheit stinkt es pervers nach Pisse. Ach ja, einen Sexshop gibt es auch noch.

Überschrift autohof geiselwind
Quelle: AutoBild Nummer 25/2021

Aber die Duschräume wurden vor kurzem renoviert, seperaten Waschraum inklusive. Und die Parkplatzwächter reservieren auch mal einen Platz. Oder auch zwei. Wenn man höflich fragt.

Schreibe einen Kommentar...

Links und rechts der (Daten-) autobahn

Wegen der Corona-Pandemie durften Lkw bislang auch an Sonn- und Feiertagen fahren. Seit diesem Wochenende ist das Fahrverbot allerdings wieder in Kraft. Mehr noch: Um für einen flüssigeren Verkehr auf wichtigen Strecken in der Hauptreisezeit zu sorgen, gilt nun auch wieder Samstags auf vielen Straßenabschnitten in der Ferien- und Hauptreisezeit ein Lastwagen-Fahrverbot.

Tja, in den letzten anderthalb Jahren waren wir gut genug. Die Wirtschaft und der private Konsum mussten ja am Laufen gehalten werden. Aber jetzt, wo wir Dieter und Erika im Ford Focus samt Wohnwagen nerven, während sie mit 75 über Autobahnen rasen, stören wir deren Freiheit wieder ungemein.
***

Nummer 48 in diesem Jahr. Pünktlich zum Halbjahr wurde die Zahl vom Vorjahr der bei einem Unfall getöteten Fahrer erreicht. Ich nehme Wetten entgegen, dass die Zahl bis Ende des Jahres dreistellig wird. Aber mal ehrlich? Keinen interessiert es so wirklich. Sind doch nur Kollateralschäden.
***

Weshalb Spedition Varlemann Insolvenz beantragte
***

Wie polnische Paketboten in Deutschland um ihre Rechte kämpfen
***

Jetzt fahren sie allein! Erste Tests mit autonomen Lkw
***

Der Versorgungskollaps droht. Aha. Warum gibt es eigentlich einen Mangel an willigen Fahrern? Viele werden verheizt, verhöhnt, beschimpft, belogen, betrogen. Und am Ende des Tages beginnt die Suche nach einem einigermaßen annehmbaren Parkplatz. Aber mal ehrlich: Jeder, der diesen Beruf aufgibt, macht den ersten Schritt zu Verbesserungen.
***

Wie gefahren wird, kann man sich jeden Tag auf diversen Straßen anschauen. Und es sind nicht nur unsere ausländischen Kollegen, die wie die letzten Idioten fahren.
***

Wanted in Europe? Ach Quark: Einer wurde gefunden.
***

Subunternehmer. Subsubunternehmer. Subsubsubunternehmer. Und die Fahrer werden ausgebeutet bis zum bitteren Ende. Logistiker wie z.B. GLS kümmert es im Grunde einen Scheiß, was mit denen ganz unten passiert. Hauptsache der Rubel rollt.
***

Wohnmobilisten als neues Wahlkampfziel? Der FDP – Luksic hat Probleme. Außerdem gibt es genügend Stellflächen. Einfach mal von der Autobahn fahren, da finden sich viele Campingplätze. Kann ich als Lkw-Fahrer übrigens nicht. Denn in immer mehr Industriegebieten werden Standplätze zurück gebaut.
***

Calais wird immer ein Moloch bleiben. Das Lager wurde zwar vor einiger Zeit aufgelöst, die Migranten waren aber nie wirklich weg.
***

2 Comments

Cookie-Präferenz

Bitte wählen Sie eine Option aus. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden werden die verschiedenen Optionen und ihre Bedeutung erläutert.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie Tracking und Analyse-Cookies.
  • Nur Cookies von dieser Website:
    Nur Cookies von dieser Website.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer denen, die aus technischen Gründen notwendig sind.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung hier jederzeit ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück