• Reklame

    Fahrer gesucht
  • Kanal 9

  • Reklame

    WALTER LEASING
  • Alte Touren

  • RSS TruckOnline – Other Stuff

  • Beiladung

    Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Kaffee mit Goldstaub

18 Mar 2016

Oho, dachte ich. Drei Euro vierzig für einen kleinen Becher Kaffee, ist ja schon ein wenig happig. Zumal da wirklich nicht viel drin ist. Zwei, drei mal angesetzt und schon ist er alle.

Kaffee mag ich nicht sonderlich, deshalb macht mir dieser Preis auch nichts aus. Aber Kollegen von mir trinken den schon regelmäßig.
Aber ich denke, für diesen Betrag würden die sich auch keinen kaufen. Hoffe ich zumindest.

Ein Espresso kostete übrigens 2.50. In Italien verlangt man dafür achtzig Cent .Oder mal einen Euro. Und dort wird er frisch aufgebrüht.

kaffepreis unverschämt

7 Tonnen geladen zu “Kaffee mit Goldstaub”

  1. 1
    hajo meint:

    ja, lieber Maik, das ist ein wirkliches Phänomen:
    – alle schimpfen über diese Preise anstatt das Produkt einfach nicht zu kaufen
    – jeder mokiert sich über das Blatt mit den vier Grossbuchstaben, die Bratkloppsvertreiber, billiges Geflügel und Schweinefleisch, aber der Umsatz spricht eine andere Sprache
    – viele schimpfen über unsere ach so flexible Republik-Mutti, aber ich wette, 2017 ist sie wieder im Amt
    .. 🙁

  2. 2
    Matthias K meint:

    Wünsche dir eine gute Heimfahrt, Maik! In den Touristenhochburgen in Italien ist der Kaffee auch nicht viel günstiger… Aber wenn man sich etwas abseits der Touristenströme bewegt, kostet der Espresso in der Tat nicht mehr als 1 Euro, das kann ich bestätigen.

  3. 3
    Börni meint:

    Würde deine Strompower im LKW eigentlich ausreichen, um eine Senseo anzuschließen?
    So aufgebrühter Kaffee mit heißem Wasser aus so einem LKW-Wasserkocher wäre jetzt auch nicht so meins.

    Dann würde ich denen Raststättenfuzzis aber mal gepflegt den imaginären Stinkefinger zeigen

  4. 4
    Chris meint:

    Für 4€ kaufe ich ein ganzes Pfund Kaffee! Man sollte mal überlegen die wegen Wucher anzuzeigen!
    Welche Tank&Abzock war das denn?
    Für eine Senseo braucht man einen guten Wandler, der sollte 2000W abkönnen und direkt an die Elektronik angeschlossen sein.

  5. 5
    TaxiIngo ohne Taxi meint:

    Wenn man für eine Kapsel mit Kaffeeplver 80 € Euro pro Kilo ausgibt, darf mann sich nicht wundern das der Kaffee an der Autobahn nicht billiger ist.

    Und der Schmeckt auch nicht wirklich.

    Wenn Ich mal 100 l nachtanken muß bekomme Ich meistens ein chip um mir ein Kaffee zu ziehen.

    Da nehme Ich meistens ein Kakau

  6. 6
    Deneriel meint:

    Was aus so einer Senseo rauskommt, ist aber auch alles anderes als lecker und bekömmlich.
    Das Wasser wird in dem Mini-Boiler da drin nicht wirklich heiß und man hat dann schnell eine lauwarme Plörre. Gefühlt besteht die Brühe nur aus Bitterstoffen, denn für einen schnellen Vorgang wie bei Espresso fehlt der Druck dahinter.
    Dafür hat man Wasser-Crema – also Wasserschaum. bäh…

    Für gelegentliche Kleinmengen empfehle ich eine French-Press-Kanne, auch als Bodum-Kanne bekannt. Da braucht man dann wirklich nur Kaffeepulver und heißes Wasser. Die gibts auch in kleinen Größen, da muss man ja nicht gleich nen Liter aufbrühen.
    Auf 5 Minuten in der Zubereitung kommts ja normalerweise auch nicht an.
    Einzig die manuelle Entsorgung vom Prütt könnte bei häufigem Gebrauch lästig sein.

  7. 7
    W204 meint:

    In Italien wird der Preis für den Espresso al banco, also im Stehen am Tresen von der Kommune festgelegt und ist nicht höher als 1 Euro. Das kann man auch gut in den Touristenplätzen nutzen, einfach nicht hinsetzen… In Venedig kostet in den meisten Bars beispielsweise aufs Klo gehen für nicht Kunden zwischen 0,50 und 1 Euro, der Espresso 80 Cent. Und dann ist man ja Kunde…

© 2016 TruckOnline.de | Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)